Zum Inhalt springen

Header

Hamilton siegt in Barcelona
Aus Sport-Clip vom 16.08.2020.
Inhalt

Müheloser Sieg in Montmelo Hamilton baut WM-Führung wieder aus

Lewis Hamilton ist bei seinem Start-Ziel-Sieg am GP von Spanien ungefährdet. Max Verstappen düpiert Valtteri Bottas.

Das Podest

  • 1. Lewis Hamilton (GBR, Mercedes) 01:31:45.279
  • 2. Max Verstappen (NED, Red Bull) +24,177
  • 3. Valtteri Bottas (FIN, Mercedes) +44,752

Der Rennverlauf

Die Scharte von letzter Woche, als Max Verstappen in Silverstone die Mercedes-Dominanz durchbrach, ist aus Sicht der «Silberpfeile» mit dem 88. GP-Sieg von Lewis Hamilton ausgewetzt. Der Brite feierte von der Pole Position aus ungefährdet den 4. Erfolg in Folge beim GP von Spanien.

Allerdings gelang es dem Niederländer im Red Bull immerhin, einen Doppelsieg des dominierenden Teams zu verhindern. Die Basis dafür legte er beim Start, als er am langsam startenden Valtteri Bottas vorbeizog. Der Abstand auf Leader Hamilton im WM-Klassement beträgt neu 37 statt 30 Punkte. Das Polster auf den drittplatzierten Bottas dagegen konnte Verstappen auf 6 Punkte ausbauen.

Leclerc fällt aus

Hinter dem Podest sorgten die beiden Racing-Point-Fahrer für die Musik. Der wiedergenesene Sergio Perez wurde 4., sein Teamkollege Lance Stroll 5.

Der WM-Vierte Charles Leclerc musste nach einem Dreher in der 38. Runde den Dienst quittieren. Dem Ferrari-Fahrer brach in der Schikane das Heck aus. Teamkollege Sebastian Vettel konnte sich von Startplatz 11 auf Rang 7 verbessern und feierte damit sein zweitbestes Saisonresultat.

Leclerc dreht sich um die eigene Achse
Aus Sport-Clip vom 16.08.2020.

Räikkönen ohne Punkte, aber mit neuer Bestmarke

Alfa Romeo verpasste die Punkte zum 5. Mal in Folge, der 9. Platz von Antonio Giovinazzi zum Saisonauftakt in Spielberg bleibt weiterhin die grosse Ausnahme. Kimi Räikkönen lieferte als 14. aber Anlass zu leiser Hoffnung.

Der Finne ist zudem neu vor Fernando Alonso der Fahrer, der die grösste Renndistanz in der Formel 1 zurückgelegt hat. Giovinazzi belegte den 16. Platz.

So geht es weiter

Der Renntross pausiert am nächsten Wochenende. Der GP in Belgien steht erst am 30. August an.

SRF zwei, sportlive, 16.08.2020, 14:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    So eine langweilige Formel 1 Interssiert mich nicht mehr.
  • Kommentar von Rothensteiner Felix  (Rothensteiner)
    Leclerc‘s Dreher war NICHT selbstverschuldet. Inmitten der Kurve quittierte sein Motor den Dienst. Die Effekte davon wirken auf ein F1 Auto, als würde man die Handbremse ziehen. Da kann er garnichts dafür!
  • Kommentar von Rothensteiner Felix  (Rothensteiner)
    @SRF
    wieder ein Fehler in der Berichterstattung! Leclerc‘s Dreher war NICHT SELBSTVERSCHULDET! Sein Motor quittierte den Dienst plötzlich. Das hat bei einem F1-Auto den Effekt von „Handbremse ziehen“ Er konnte da nichts dafür!