Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Nach Sponsor-Verlust: Nasr bangt um sein Sauber-Cockpit

Der Brasilianer Felipe Nasr hat seinen Hauptsponsor verloren und muss nun um seinen Platz beim Schweizer Rennstall Sauber zittern.

Noch am Donnerstagnachmittag hatte Sauber-Pilot Felipe Nasr betont, dass er auf einen Verbleib im Sauber-Team hoffe. Nun hat allerdings am Rande des GP von Abu Dhabi sein Hauptsponsor, die Banco do Brasil, angekündigt, die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Formel-1-Rennstall zu künden.

Legende: Video Muss Nasr bei Sauber gehen? abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2016.

Damit schwinden die Chancen des Brasilianers auf einen Platz im Cockpit. Sauber-Chefin Monisha Kaltenborn bestätigte zwar den Ausstieg des Sponsors, wollte sich aber nicht zu den Auswirkungen auf das Fahrer-Duo für die kommende Saison äussern.

Rückt Wehrlein nach?

Als Favorit für die mögliche Nachfolge von Nasr wird Pascal Wehrlein gehandelt. Der 22-jährige Deutsche fährt diese Saison für Manor-Mercedes, das neben Sauber als einziges Team noch nicht beide Fahrer für 2017 bestätigt hat.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.