Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Formel 1 Qualifying wegen Wetterkapriolen abgebrochen

Wegen heftigen Regenschauern und starken Winden wird das Qualifying zum GP von Australien erst am Sonntagmorgen um 11.00 Uhr Ortszeit (01.00 Uhr MEZ) fortgesetzt. Bislang konnte nur der erste von drei Teilen der Qualifikation ausgetragen werden.

Ein Wetterumschwung wirbelte das Qualifying zum ersten GP der neuen Saison gehörig durcheinander. Heftiger Regen und böiger Wind zwangen die Rennkommissare, den Kampf um die Pole Position nach mehreren Verschiebungen der ersten Quali-Runde abzusagen.

Das Qualifying wird nun am Sonntag um 11.00 Uhr Ortszeit fortgesetzt (01.00 Uhr MEZ). Das Rennen ist für 17.00 Uhr angesetzt (07.00 Uhr MEZ). Letztmals hatten Qualifying und Rennen am 10. Oktober 2010 in Suzuka am gleichen Tag stattgefunden. Damals musste die Qualifikation zum GP von Japan gar komplett am Renntag nachgeholt werden.

Gutierrez ausgeschieden

Im 2. Teil nicht mehr dabei ist Sauber-Pilot Esteban Gutierrez. Der Mexikaner schied nach einem Dreher als 18. vorzeitig aus. Mit Pastor Maldonado (Williams) scheiterte ausserdem ein GP-Sieger der letzten Saison. Neben Gutierrez gerieten auch Felipe Massa (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) von der Strecke. Für beide Fahrer hatte der Abflug jedoch keine Konsequenzen.

Die Bestzeit im 1. Durchgang gelang Nico Rosberg im Mercedes. Der zweite Sauber-Pilot Nico Hülkenberg fuhr die zwölftbeste Zeit.

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen
TV-Hinweis

Am Sonntagmorgen sehen Sie den 3. Teil des Qualifyings in einer Teilaufzeichnung. Die Übertragung auf SRF zwei und im Livestream startet um 06.30 Uhr, der GP von Australien beginnt um 07.00 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ben , zürich
    Rest der Quali auf SRF? - Fehlanzeige.

    Unser östliches Nachbarland war jedenfalls "on" und auch der Kommentar war interessant und informativ...
  • Kommentar von Heiri Abünzli , Zürich
    Ich weiss nicht, die Jungs verdienen Millionen, sind aber nur Schönwetter Fahrer. In meinen Augen geht es ja nicht nur darum, wer am schnellsten, respektive nur Vollgas geben kann, sondern wer bei allen Wetterbedingungen das Auto beherrscht. Und das müsste auch heissen, weniger schnell zu fahren um Aqua Planning zu vermeiden. Irgendwie sind das schon Memmen geworten, tut mir leid. Zwei Daumen runter...
    1. Antwort von Giorgio Massafra , Luterbach
      Ich denke die Fahrer würden schon fahren, wenn sie könnten, wenn aber die Rennleitung meint, man sollte nicht fahren, wird das wohl seine Gründe haben.
  • Kommentar von hans bauer , zug
    also ich finde es eigentlich noch gut das gutierrez zum ersten gp von weiterhinten startet. denn morgen kann er sein können zeigen und sein talent.
    1. Antwort von Ivan , Uznach
      genau die anderen Sauber im letzten Jahr starteten auch von hinten und sie waren gut