Zum Inhalt springen

Header

Video
GP in Frankreich: Verstappen holt Pole vor Hamilton
Aus Sport-Clip vom 19.06.2021.
abspielen
Inhalt

Qualifying zum GP Frankreich Verstappen holt Pole Position vor den Mercedes-Piloten

Max Verstappen geht am Sonntag in Frankreich von der Pole Position ins Rennen. Die Mercedes-Piloten starten von den Plätzen 2 und 3.

WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat das Qualifying für das Formel-1-Rennen in Frankreich für sich entschieden. Der Red-Bull-Pilot aus den Niederlanden war am Samstag in Le Castellet schneller als sein Titelrivale Lewis Hamilton (Mercedes) und eroberte zum 5. Mal in seiner Karriere Startplatz 1.

Seine Zeit von 1:29,990 Minuten verpasste Hamilton um 0,258 Sekunden. In der WM-Wertung liegt der Brite 4 Punkte hinter Verstappen. Dritter bei der Jagd auf die besten Startplätze wurde Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Das Rennen vom Sonntag beim GP Frankreich zeigen wir ab 14:50 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Giovinazzi im Q2, Schumacher crasht

Als schnellerer der zwei Alfa-Romeo-Fahrer schaffte es Antonio Giovinazzi in den 2. Quali-Teil. Der Italiener wird am Sonntag von Startplatz 13 ins Rennen gehen, sein finnischer Teamkollege Kimi Räikkönen startet als Siebzehnter.

Für einen Aufreger sorgte Mick Schumacher: Der Haas-Pilot verlor im Q1 die Kontrolle über sein Auto und krachte in die Streckenbegrenzung. Da nur noch wenige Sekunden zu fahren waren, entschied die Rennleitung, die Einheit nicht mehr neu zu starten. Wegen der Schäden an seinem Wagen konnte Schumacher nicht mehr zum 2. Durchgang antreten und wird als Fünfzehnter starten.

SRF info, sportlive, 19.06.21, 14:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Wie man einen Rundkurs dermaßen verschandeln kann wie Le Castellet - Paul Ricard oder wie er jetzt heißt ist mir ein Rätsel.
    1. Antwort von Florian Huber  (Flodo)
      Ich stimme Ihnen komplett zu. Bei so viel Platz einen so unattraktiven Circuit zu machen, ist ein Kunststück. Soweit ich weiss ist Le Castellet der Ort und der Circuit Paul Ricard der Streckenname.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Schumacher der Hochgelobte. Die Deutschen zereissen Mazepin sonst immer, lasten ihm jeden kleinen Fehler an und Schumi 3 ist der Held, mal sehen, haben sicher viele Ausreden bereit.
    1. Antwort von Peter Kovacs  (Bese)
      Ich glaube immer noch daran, dass Mick noch gross rauskommt. Nur er braucht Zeit. Verstappen auch etwa so angefangen.