Ricciardo schnappt Silberpfeilen die Pole weg

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat im Qualifying zum GP Monaco überraschend die schnellste Rundenzeit aufgestellt. Das Mercedes-Duo hatte das Nachsehen. Das Auto von Felipe Nasr ging derweil in Rauch auf.

Video «Mercedes wird im Monaco-Qualifying überrascht» abspielen

Mercedes wird im Monaco-Qualifying überrascht

1:19 min, vom 28.5.2016

Daniel Ricciardo wird am Sonntag (ab 13:50 Uhr live SRF zwei) erstmals in seiner Karriere einen GP vom vordersten Startplatz aus in Angriff nehmen. Der Australier fuhr auf dem verwinkelten Kurs in den Strassen Monacos 0,169 Sekunden schneller als WM-Spitzenreiter Nico Rosberg im Mercedes.

Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton bekundete vor dem letzten Qualifying-Abschnitt Motorenprobleme und konnte erst mit Verzögerung antreten. Neben ihm in der zweiten Startreihe wird Sebastian Vettel ins Rennen gehen.

Verstappen in die Leitplanken, Nasr in Rauchwolke

Im Vergleich zu Ricciardo verlief das Qualifying für Rennstall-Kollege Max Verstappen ernüchternd. Der Niederländer krachte bereits im 1. Abschnitt in die Leitplanken und muss am Sonntag von Platz 21 aus losfahren.

Nasr raucht, Verstappen crasht

2:06 min, vom 28.5.2016

Während Marcus Ericsson im Sauber die Teilnahme am 2. Teil nur um vier Hundertstel verpasste (Startplatz 17), endete der Tag von Felipe Nasr bereits in der Aufwärmrunde. Der Brasilianer musste seinen Boliden nach einem Motorenschaden am Ausgang des Tunnels stehen lassen und wird sich am Sonntag neben Verstappen auf Startposition 22. einreihen.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 28.05.2016, 13:55 Uhr