Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Ron Dennis muss McLaren verlassen

Der frühere Formel-1-Teamchef Ron Dennis muss als McLaren-Präsident zurücktreten. Die Mehrheit der Aktionäre zwang den Briten, sein Amt aufzugeben.

Legende: Video Dennis muss den Hut nehmen abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.11.2016.

Dennis ist am Dienstag als Geschäftsführer des traditionsreichen Formel-1-Rennstalls McLaren abgesetzt worden. Das bestätigte der 69-Jährige nach dem entscheidenden Vorstandstreffen in einer Mitteilung und sprach dabei von «zweifelhaften Gründen».

Dennis hatte seit Wochen für seine Zukunft bei McLaren gekämpft, war aber zuletzt auch vor Gericht gescheitert.

Eine Ära geht zu Ende

Mit der Absetzung von Dennis findet eine der längsten und erfolgreichsten Ehen in der Königsklasse des Motorsports ein unrühmliches Ende. Unter der Führung des Briten hatte McLaren sieben Konstrukteurstitel und zehn Fahrer-Weltmeisterschaften gewonnen. Piloten wie Ayrton Senna, Alain Prost, Niki Lauda und Mika Häkkinen machten den Rennstall zum erfolgreichsten der Formel 1 neben Ferrari und Williams.

Dennis gilt als Entdecker und Förderer von Lewis Hamilton, der 2008 den ersten seiner bislang drei WM-Titel im McLaren gewann. Insgesamt feierte Dennis mit McLaren 158 Grand-Prix-Siege.