Rosberg in Brasilien vor Hamilton

Nico Rosberg hat den GP Brasilien gewonnen und den Rückstand auf WM-Leader Lewis Hamilton auf 17 Punkte verkürzt. Die Sauber-Piloten gingen erneut leer aus.

Video «Formel 1: GP Brasilien» abspielen

Rennbericht GP Brasilien

4:10 min, aus sportpanorama vom 9.11.2014

Die beiden Mercedes-Piloten und WM-Titelanwärter Rosberg und Hamilton starteten von den ersten beiden Plätzen und lieferten sich anschliessend ein Duell um den Rennsieg. In Runde 28 schien der Zweikampf zu Gunsten von Rosberg entschieden. Hamilton rutschte von der Strecke und büsste über 7 Sekunden auf seinen Rivalen ein. Der Brite drückte aber gewaltig aufs Gas und schaffte knapp 15 Runden vor Rennende den Anschluss zu Rosberg. Der Deutsche liess sich jedoch nicht unter Druck setzen und fuhr 1,4 Sekunden vor Hamilton als Sieger ins Ziel.

Das Podest komplettierte Williams-Pilot Felipe Massa. Für den Brasilianer war es der 5. Podestplatz bei seinem Heimrennen.

Hamilton noch 17 Punkte vor Rosberg

Mit seinem Sieg verkürzt Rosberg den Rückstand auf WM-Leader Hamilton auf 17 Punkte. Da beim Saisonfinale in Abu Dhabi die doppelte Punktezahl vergeben wird, ist der Kampf um den Weltmeistertitel ein Rennen vor Schluss weiterhin offen. Rosberg wird Weltmeister, wenn er auch in Abu Dhabi gewinnt und Hamilton höchstens auf Platz 3 landet.

Sauber ohne Punkte

Auch nach dem zweitletzten Rennen der Saison steht das Sauber-Team noch immer ohne Punkte da. Esteban Gutierrez lag zwischenzeitlich zwar auf dem 10. Rang, fiel im letzten Renndrittel aber noch auf Platz 14 zurück. Ein Rennen zum Vergessen erlebte Adrian Sutil. Nach Austauscharbeiten an seinem Boliden musste der Deutsche aus der Boxengasse starten. Nach einem Defekt am Hinterrad fuhr Sutil ab Runde 20 ganz am Ende der Feldes und wurde schliesslich 16.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 9.11.2014, 17:00 Uhr.