Rosberg mit Bestzeit – Hamilton mit Unfall

Nico Rosberg fuhr im Mercedes am ersten Trainingstag für den Grand Prix von Ungarn die klar beste Rundenzeit. Für Lewis Hamilton endete die zweite Einheit vorzeitig.

Nico Rosberg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nico Rosberg Mit fast sechs Zehnteln Vorsprung der Dominator des Ungarn-Trainings. Getty Images

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg ist im Training zum Grand Prix von Ungarn die Tagesbestzeit gefahren. Der Mercedes-Pilot liess am Freitag auf dem Hungaroring den Australier Daniel Ricciardo im Red Bull mit knapp 0,6 Sekunden Vorsprung hinter sich.

Zusatzinhalt überspringen

Rosberg bis 2018

Nico Rosberg hat wie erwartet seinen Vertrag bei Mercedes bis 2018 verlängert. «Es ist ein ganz besonderer Moment für mich, dieses Stück Papier zu unterzeichnen», sagte Rosberg. Seit 2010 fährt der 31-Jährige für Mercedes. In den ersten drei Jahren war er dort Teamkollege von Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Rosbergs WM-Rivale Lewis Hamilton wurde im Nachmittagstraining früh von einem Unfall gestoppt und konnte die Zeitenjagd nicht mehr fortsetzen. Nach einem Dreher landete der Brite in der Streckenbegrenzung und beschädigte dabei das Auto.

Nur 1 mickriger Punkt Vorsprung

In der Gesamtwertung liegt Rosberg vor dem elften von 21 Saisonrennen am Sonntag einen Punkt vor Titelverteidiger Hamilton. Ungarn-Vorjahressieger Sebastian Vettel war auf seiner schnellsten Trainingsrunde im Ferrari knapp eine Sekunde langsamer als Rosberg.

Die Fahrer des Teams Sauber reihten sich wie gewohnt in den hinteren Ranglistenregionen ein. Der Schwede Marcus Ericsson belegte die Plätze 15 und 18, der Brasilianer Felipe Nasr folgte auf den Rängen 17 und 20.