Rosberg vor Heimpublikum zweimal der Schnellste

Nico Rosberg startet im Mercedes optimal zu seinem Heim-Grand-Prix in Hockenheim. Der Deutsche fährt am ersten Trainingstag zweimal Bestzeit vor seinem Teamrivalen Lewis Hamilton.

Nico Rosberg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nico Rosberg Hat seine Heim-Strecke voll im Griff. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

Cockpitschutz «Halo» abgelehnt

Der Cockpitschutz «Halo» kommt 2017 nun doch nicht in der Formel 1 zum Einsatz. Die zuständige Strategiegruppe lehnte die Einführung des zusätzlichen Sicherheitssystems ab. Mit «Halo» sollten Fahrer besser gegen herumfliegende Teile beispielsweise nach Kollisionen geschützt sein.

Am Morgen war Rosberg auf seiner besten Runde gut drei Zehntel schneller als Hamilton, am Nachmittag liess er den Engländer um knapp vier Zehntel hinter sich. Der beide Male drittplatzierte Sebastian Vettel im Ferrari lag bereits über 1,1 Sekunden respektive knapp sechs Zehntel hinter seinem deutschen Landsmann zurück.

Rosberg war der bisher letzte Sieger des Grossen Preises von Deutschland. Vor zwei Jahren hatte er in Hockenheim gewonnen, in der vergangenen Saison, in der der Nürburgring als alternierende Station zum Zuge gekommen wäre, wurde das Rennen wegen finanziellen Problemen der Veranstalter in der Eifel nicht durchgeführt. Hamilton triumphierte in Deutschland schon zweimal, 2008 siegte er in Hockenheim, 2011 in Nürburg.

Die Fahrer des Teams Sauber, Markus Ericsson und Felipe Nasr, belegten im ersten Training die Plätze 11 und 21, im zweiten die Plätze 18 und 22.