Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Schumacher macht Fortschritte

Über ein halbes Jahr nach der letzten Meldung über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher gibt es endlich wieder Neuigkeiten: Der 7-fache Formel-1-Weltmeister mache auf dem Weg zur Genesung Fortschritte, erklärte seine Managerin Sabine Kehm.

Michael Schumacher.
Legende: Verunfallte am 29. Dezember 2013 schwer Michael Schumacher. Keystone

Managerin Kehm, die als einzige Person über Schumachers Gesundheitszustand Auskunft gibt, wandte sich nun an die Öffentlichkeit: «Wir sind froh, sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen.»

Gemäss Kehm seien seriöse Prognosen immer noch sehr schwierig, aufgrund der Schwere der Verletzungen müsse man der Sache sehr viel Zeit geben. «Natürlich bleibt es für alle, die beteiligt sind, ein langer Kampf», sagte Kehm.

Unfall auf der Skipiste

Am 29. Dezember 2013 prallte der 91-fache GP-Sieger Schumacher auf einer Skipiste in Méribel (Fr) mit dem Kopf auf einen Felsen und lag mit einem Schädel-Hirn-Trauma monatelang im Koma. Im September des vergangenen Jahres konnte er nach einigen Wochen in der Reha-Klinik des Uni-Spitals von Lausanne nach Hause nach Gland VD verlegt werden, wo sich seither ein Team von Fachleuten um ihn kümmert.

Legende: Video Als Schumacher 2012 im Alter von 43 Jahren zurücktrat abspielen. Laufzeit 02:59 Minuten.
Aus sportaktuell vom 04.10.2012.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R. Pöber, Basel
    ....ich glaube nicht, dass M.S. mehr als GCS 5 schafft, leider! Wir werden frühestens in 5 Monaten wieder hören, dass er, dem Schweregrad der Verletzung entsprechende, kleine Fortschritte macht.... Ich habe ihn medizinisch leider aufgegeben!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Paul Gilgen, Muttenz BL
    Joachim Deckarm hat seit 1979 ebenfalls Fortschritte gemacht. Aber wenn man ihn heute, mehr als dreieinhalb Jahrzehnte nach seinem Unfall, betrachtet, ist das trotzdem kein erbaulicher Anblick. Bei Michael Schumacher wird es sich wohl kaum anders verhalten und von Genesung zu sprechen, scheint mir reines Wunschdenken. Sorry für diese klaren Worte, aber das musste mal gesagt werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Mike Brunner, Lachen
      Joachim Deckarm hat immerhin sehr viel geschafft in seiner Genesung, dank bester Betreuung die auch Michael Schumacher zu Gute kommt. Im Gegensatz zu vielen andern "normalen" Betroffenen, die leider zu früh aufgegeben werden und dann irgendwo in einem Heim auf den Tod warten müssen, so hart es auch klingt. Aber ist klar, auch Michael wird nie mehr der Alte sein, aber trotzdem kann er noch ein schönes Leben haben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen