Zum Inhalt springen

Header

Zusammenfassung Sprint in Silverstone
Aus sportheute vom 17.07.2021.
Inhalt

Sieg im Sprint von Silverstone Verstappen trägt sich in die Geschichtsbücher der Formel 1 ein

  • Max Verstappen gewinnt im Red Bull in Silverstone (GBR) den 1. Sprint in der Geschichte der Formel 1 vor Lewis Hamilton im Mercedes.
  • Der Gesamtleader aus den Niederlanden sichert sich damit 3 WM-Punkte und den 1. Startplatz für das Rennen am Sonntag (ab 15:20 Uhr auf SRF info).
  • Hamilton holt als Zweiter 2 WM-Punkte. Rang 3 und somit ein Punkt geht an Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas.
  • Kimi Räikkönen (13.) und Antonio Giovinazzi (15.) können nicht mit den Schnellsten mithalten.

Die Entscheidung im Duell Max Verstappen vs. Lewis Hamilton fiel auf den ersten Metern, als der Niederländer den vom besten Startplatz losgefahrenen Weltmeister zu überholen vermochte. Als Führender kontrollierte der WM-Leader das Rennen während der 17 Runden über 100 Kilometer sicher.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Sie können den GP von Silverstone am Sonntag ab 15:20 Uhr live auf SRF info und Stream in der Sport App mitverfolgen. Das Rennen startet um 16 Uhr.

Sieg, 3 Punkte und Startplatz 1

Verstappen wurde für seinen Sieg nicht nur mit Startposition 1 für den GP am Sonntag belohnt. Er erhält auch 3 WM-Punkte gutgeschrieben, Hamilton zwei. In der WM-Wertung führt Verstappen nun mit 33 Punkten Vorsprung vor Hamilton.

Dessen Teamkollege Valtteri Bottas, der den Sprint etwas überraschend mit (gebrauchten) Reifen der weichsten Sorte bestritt, holte einen Punkt.

Starker Start von Räikkönen

Kimi Räikkönen, der sich ebenfalls für die weichsten Pneus entschied und beim Start 4 Plätze gutmachte, und Antonio Giovinazzi beendeten die Premiere in den Autos des Teams Alfa Romeo auf den Ränge 13 und 15.

SRF info, sportlive, 17.07.2021, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von harald keller  (pragmatiker)
    War ein interessantes Rennen - irgendwie fast wie früher so ohne Boxenstopps. So gibts wieder mehr Zuschauer und Zuber's Traum (SRF soll aufhören, das zu übertragen) wird wohl nicht in Erfüllung gehen.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Was daran interessant war, weiss ich nicht. 17 Runden Prozession, wie Hamilton es gesagt hat. Wird Zeit dass die Änderungen kommen und hoffen dass es wirklich Zweikämpfe gibt.
  • Kommentar von Stefan Zuber  (Stefan Zuber)
    Lächerlich diese Millionärs Show. Wann endlich spart SRF dieses Geld ein? Selbstzelebrierung haben wir nicht nötig.
    1. Antwort von Lucius Drake  (Lucius Drake)
      Wenn niemand mehr zuschaut. Angebot und Nachfrage, so einfach ist das. Wenn es Ihnen nicht gefällt, lassen Sie es doch einfach und lassen denjenigen die Spass daran haben in ruhe.
    2. Antwort von Jakob Sidler  (Jok)
      Toll auch wie die im Kreis rumbolzen. Mein Sohn kann das schon lange und sicher besser als die Herren, nämlich im PC. Ohne Dreck und zuschauen kann man auch vom Sofa.
    3. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      @ Zuber - Wenn SRF jede Sendung "einsparen" soll die irgend jemand nicht mag, können sie den "Laden" dicht machen. Ich kann z.B. mit Selbstzelebrierungen wie "Fenster zum Sonntag" und "Arena" nichts anfangen. Die Lösung des Problems: ich schalte nicht ein. Sollen sich's die anschauen die Spass daran haben. Um dann auch noch online über die Sendungen "abzulästern" ist mir meine Zeit zu schade...;-))
    4. Antwort von Melchior Walcher  (melchiorwalcher)
      @Zuber. Diese Kommentare sind so etwas von peinlich! Das strotzt vor Groll, Neid, Unzufriedenheit!
      Wenn's ihnen nicht gefällt, lassen Sie's. Für sie gibts ja vielleicht den Samstag-Jass. Ich persönlich finde diesen derart aufgesetzt, künstlich fröhlich und peinlich. Trotzdem käme ich beim besten Willen nicht auf die Idee, diesen absetzen zu wollen, weils mir nicht gefällt.
  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
    Alonso müsste 5 Plätze zurück.

    Er hat Mehrfach mehr als (erlaubt: 1-mal) 1-mal die Richtung gewechselt.
    Eigentlich ist das verboten.
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Zickzack-Fahren ist definitiv verboten. Allerdings ist's fraglich ob das Reglement 5 Plätze zurück vorsieht. Sprintquali macht definitiv Sinn, aber steckt noch in den Kinderschuhen....;-))