Zum Inhalt springen

Header

Toro Rosso
Legende: Daniel Kwijat Im Toro Rosso fährt kommende Saison ein Russe. Keystone
Inhalt

Formel 1 Toro Rosso engagiert einen Russen

Toro Rosso hat einen Nachfolger für Daniel Ricciardo gefunden. Anstelle des Australiers, der zum «Mutterteam» Red Bull wechselt, wird 2014 beim italienischen Team der Russe Daniel Kwijat im Cockpit sitzen.

Daniel Kwijat, der aktuell noch in der GP3-Serie fährt, wird bei Toro Rosso Teamkollege von Jean-Eric Vergne. Der Franzose fährt seit 2012 für das Partnerteam von Red Bull. Über Vertragsdetails machte Toro Rosso keine Angaben.

Ricciardo folgt auf Webber

Kwijat ersetzt Daniel Ricciardo, der in der kommenden Saison an der Seite von WM-Leader Sebastian Vettel für Red Bull fährt. Der Australier folgt auf seinen Landsmann Mark Webber, der seine Karriere beendet.

Damit sind für kommende Saison noch 6 von 22 Formel-1-Cockpits zu vergeben. Neben Sauber suchen noch Lotus, Williams, Force India, Caterham und Marussia einen Piloten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jan Troxler , Sempach
    Ich gönne es dem jungen Russen. Ich habe Ihn im GP 3 Lauf von Monza gesehen, der ist schnell und schont die reifen. Ich glaube Jean Eric Vergne muss sich warm anziehen!