Vandoorne 35 Startplätze zurückversetzt

Der Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne muss seinen Heim-GP in Spa-Francorchamps voraussichtlich vom Ende des Feldes in Angriff nehmen.

Stoffel Vandoorne wird interviewt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gefragter Mann in Spa Stoffel Vandoorne. Keystone

Wegen des Tausches von Motoren-Elementen an seinem McLaren-Honda, die über das erlaubte Saisonlimit hinausgehen, wird der 25-jährige Belgier in der Startaufstellung 35 Plätze zurückversetzt.

Vertrag verlängert

McLaren hatte vor einigen Tagen den Vertrag mit Vandoorne verlängert. Er wird auch im kommenden Jahr für McLaren in der Formel-1-WM antreten.

Vandoorne bestreitet aktuell seine erste Saison als Stammfahrer. Wer in der neuen Saison sein Teamkollege sein wird, steht noch nicht fest. Fernando Alonso, dessen Vertrag nach der laufenden Saison ebenfalls ausläuft, hat über seine sportliche Zukunft noch nicht entschieden.