Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Stoffel Vandoorne wird interviewt
Legende: Gefragter Mann in Spa Stoffel Vandoorne. Keystone
Inhalt

Formel 1 Vandoorne 35 Startplätze zurückversetzt

Der Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne muss seinen Heim-GP in Spa-Francorchamps voraussichtlich vom Ende des Feldes in Angriff nehmen.

Wegen des Tausches von Motoren-Elementen an seinem McLaren-Honda, die über das erlaubte Saisonlimit hinausgehen, wird der 25-jährige Belgier in der Startaufstellung 35 Plätze zurückversetzt.

Vertrag verlängert

McLaren hatte vor einigen Tagen den Vertrag mit Vandoorne verlängert. Er wird auch im kommenden Jahr für McLaren in der Formel-1-WM antreten.

Vandoorne bestreitet aktuell seine erste Saison als Stammfahrer. Wer in der neuen Saison sein Teamkollege sein wird, steht noch nicht fest. Fernando Alonso, dessen Vertrag nach der laufenden Saison ebenfalls ausläuft, hat über seine sportliche Zukunft noch nicht entschieden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kusi mamung63  (mamung63)
    Bedeutet dies, dass die Rückversetzung über mehrere GP's gerechnet werden. Also in Spa 5 Plätze, dann sind es immer noch 30 für die nächsten Rennen oder gilt das nur für ein Rennen. Wenn es nur für ein Rennen gilt, ist diese Bestrafung ja lächerlich, bei einem Teilnehmerfeld von 20 Wagen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Chitty_2017)
    Rekord: GP Mexiko 2015, insg über 100 Plätze(beide Fahrer,gerechnet alle entstandenen Versetzungen) Is also nix seltenes Hoffe das stimmt so
    Ablehnen den Kommentar ablehnen