Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Verstappen-Out in der 1. Runde Hamilton gewinnt nach grosser Aufholjagd sein Heimrennen

Lewis Hamilton schnappt Charles Leclerc trotz einer Strafe den Sieg noch weg. WM-Leader Max Verstappen bleibt ohne Punkte.

Das Podest

  • 1. Lewis Hamilton (GBR, Mercedes)
  • 2. Charles Leclerc (MON, Ferrari)
  • 3. Valtteri Bottas (FIN, Mercedes)

Hamiltons Aufholjagd nach dem Re-Start

Nach einem halbstündigen Rennunterbruch nach der 1. Runde und einem Re-Start in Runde 4 sah alles nach einem Start-Ziel-Sieg von Charles Leclerc in Silverstone aus. Zumal Lewis Hamilton nach einer Zeitstrafe zwischenzeitlich auf Rang 5 zurückgefallen war und sich einen grossen Rückstand einhandelte.

Doch es wurde nichts mit dem 3. GP-Sieg für Leclerc und dem 1. Triumph für Ferrari seit Singapur 2019. Hamilton machte immer mehr Zeit gut und setzte sich 3 Runden vor Schluss an die Spitze. Der Brite liess sich den Heimsieg vor 140'000 Zuschauern nicht mehr nehmen und feierte seinen 99. GP-Erfolg – den 8. in Silverstone.

Hamilton hatte zudem doppelten Grund zur Freude. Durch den Ausfall von WM-Leader Max Verstappen machte der Brite gleich 25 Punkte gut und liegt in der Gesamtwertung nur noch 8 Zähler hinter dem Niederländer. Die WM ist neu damit neu lanciert.

Der spektakuläre Auftakt mit dem Crash von Verstappen

Pole-Setter Verstappen und Hamilton hatten sich ab dem Start ein packendes Duell geliefert, das nach einer Berührung mit einem heftigen Crash des Niederländers in die Reifenstapel endete. Während für den WM-Leader der Unfall glimpflich ausging und das Rennen schon nach der 1. Runde beendet war, kam Hamilton mit einer 10-Sekunden-Strafe davon. Einen ausführlichen Bericht zum Unfall der WM-Dominatoren finden Sie hier.

Die Alfa-Romeo-Fahrer

Kimi Räikkönen zeigte ein beherztes und kämpferisch starkes Rennen. In Runde 48 kam es allerdings zu einer Berührung mit Sergio Perez. Räikkönen büsste nach einem Dreher einige Positionen ein und beendete das Rennen auf Rang 15. Sein Teamkollege Antonio Giovinazzi schaffte es ebenfalls nicht in die Punkte und wurde 13.

So geht es weiter

In 2 Wochen steht der 11. Grand Prix der Saison auf dem Programm. Am Schweizer Nationalfeiertag wird in Ungarn auf dem Hungaroring um WM-Punkte gefahren.

SRF zwei, sportlive, 18.07.2021, 16:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel