Verstappen setzt in Baku Ausrufezeichen

Der erste Trainingstag zum GP von Aserbaidschan endet mit einer kleinen Überraschung: Max Verstappen fährt im Red Bull-Renault in beiden Trainings Bestzeit.

Max Verstappen in Baku. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schneller als die Konkurrenz Max Verstappen in Baku. Keystone

Der Niederländer war auf dem Strassenkurs in Baku am Morgen um eine halbe Sekunde schneller als sein Teamkollege Daniel Ricciardo. Am Nachmittag war der Finne Valtteri Bottas im Mercedes als 2. um 0,1 Sekunden langsamer.

In der letzten Trainingsminute krachte Verstappen im Notausgang der Kurve 1 noch heftig in die Mauer, was für die Mechaniker viel Arbeit bedeutet.

Video ««What an idiot»: Alonso macht seinem Ärger wegen Verstappen Luft» abspielen

«What an idiot»: Alonso macht seinem Ärger wegen Verstappen Luft

0:33 min, vom 23.6.2017

Vettel und Hamilton geschlagen

Der starke Auftritt der «Roten Bullen» ist deshalb überraschend, weil das Team in Sachen Motorenleistung ein Defizit gegenüber Mercedes und Ferrari besitzt. WM-Leader Sebastian Vettel im Ferrari lag am Morgen noch im 3. Rang, in den zweiten 90 Minuten fiel er um 2 Plätze zurück.

Noch weniger auf Touren kam der 3-fache Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes: Als 5. und 10. verlor er zweimal mehr als eine Sekunde auf die Bestzeit.

Nichts Neues von Sauber nach der Entlassung von Teamchefin Monisha Kaltenborn: Pascal Wehrlein (19./18.) und Marcus Ericsson (20./19.) fuhren der Konkurrenz weiterhin nur hinterher.