Vettel fährt nächtliche Bestzeit

Beim Nacht-GP in Singapur hat Sebastian Vettel in den Freitags-Trainings die Bestzeit aufgestellt. Der deutsche WM-Leader distanzierte im Red Bull seinen Teamkollegen Mark Webber um 6 Zehntel. Die Sauber-Fahrer büssten über zweieinhalb Sekunden ein.

Video «Impressionen aus dem Training zum Nacht-GP in Singapur» abspielen

Impressionen aus dem Training zum Nacht-GP in Singapur

1:35 min, vom 20.9.2013

Hinter Vettel und Webber klassierte sich Mercedes-Fahrer Nico Rosberg als bester Nicht-Red-Bull-Pilot. Der Deutsche verlor aber schon eine Sekunde auf Landsmann Vettel.

Vettels schärfster Rivale im Kampf um den WM-Titel, der Spanier Fernando Alonso, kam mit 1,442 Sekunden Rückstand auf Rang 6.

Sauber-Fahrer weit zurück

Nico Hülkenberg im Sauber belegte mit 2,559 Sekunden Rückstand den 14. Platz. «Wir haben noch Luft nach oben, vor allem auf den superweichen Reifen», meinte der Deutsche.

Ähnlich äusserte sich Esteban Gutierrez, der als 16. sogar über 3 Sekunden auf Vettel verlor. «Die Reifen bauten ziemlich schnell ab, was eine Herausforderung während des Rennens sein wird», so der Mexikaner. Im Vormittagstraining war Gutierrez noch deutlich schneller als Hülkenberg gewesen.

Porträt Nico Hülkenberg («sportaktuell»)

2:23 min, vom 20.9.2013