Vettel holt Pole - Gutierrez erstmals vor Hülkenberg

Sauber-Pilot Esteban Gutierrez hat beim Qualifying zum GP von Singapur erstmals in seiner F1-Karriere den Sprung unter die Top 10 geschafft. Der Mexikaner wird am Sonntag von Platz 10 ins Rennen gehen. Die Bestzeit stellte Sebastian Vettel auf.

Video «Formel 1: Qualifying GP Singapur («sportaktuell»)» abspielen

Qualifying GP Singapur («sportaktuell»)

2:16 min, vom 21.9.2013

Mit seiner letzten fliegenden Runde im 2. Teil des Qualifyings schaffte Gutierrez in extremis den Sprung ins Q3. «Das Resultat war wichtig, weil ich heute beweisen konnte, dass ich liefern kann», freute sich der Mexikaner.

Im letzten Qualifying-Part verzichtete Gutierrez darauf, eine gültige Zeit aufzustellen. Damit darf er im Rennen am Sonntag auf dem beleuchteten Stadtkurs in Singapur mit den Reifen seiner Wahl starten.

Hülkenberg verpasst Q3 knapp

Leidtragender des Gutierrez-Exploits war unter anderem Nico Hülkenberg. Der Deutsche wurde am Ende von Q2 noch auf Platz 11 verdrängt. Damit musste er sich im Rennstall-internen Duell im 13. Anlauf erstmals seinem Sauber-Teamkollegen geschlagen geben.

Zusatzinhalt überspringen

Räikkönen mit Rückenverletzung

Lotus-Pilot Kimi Räikkönen will trotz starker Rückenschmerzen am Sonntag beim GP Singapur an den Start gehen. Der Finne wurde im Qualifying, das er nur als 13. beendete, durch die Beschwerden behindert.

«Mein Qualifying lief sehr gut, bis zur letzten Runde in Q2, als es im ersten Sektor ein Problem mit dem DRS gab, das sich nicht schnell genug öffnete. Ich verlor dadurch zwei Zehntelsekunden, die mir für den Einzug ins Q3 gefehlt haben», analysierte Hülkenberg.

41. Pole Position für Vettel

WM-Leader Sebastian Vettel wird den GP von Singapur von der Pole Position aus in Angriff nehmen. Der Red-Bull-Pilot verwies Landsmann Nico Rosberg (Mercedes) und den Franzosen Romain Grosjean (Lotus) auf die weiteren Plätze. Vettel, der in Singapur in den letzten beiden Jahren gewinnen konnte, steht zum insgesamt 41. Mal auf der Pole.