Vettel: Jubiläum als Chance zum Titel-Hattrick

Sebastian Vettel kann bereits am Sonntag beim GP in Austin den Titel-Hattrick realisieren. Der 25-Jährige wird auf dem neuen Rundkurs in Texas sein 100. Rennen mit 10 Punkten Reserve auf Fernando Alonso in Angriff nehmen.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

«SRF zwei» überträgt den GP der USA am Sonntag ab 19.30 Uhr live. Sie können das Rennen auch hier im Livestream verfolgen.

Mit einem erneuten Gewinn der WM-Krone wäre Sebastian Vettel der jüngste Dreifach-Weltmeister aller Zeiten. Vettel wird diesen Rekord bereits in Austin aufstellen, wenn...

...er beim GP der USA seinen 6. Saisonsieg einfährt und sein einzig verbliebener Rivale Fernando Alonso maximal als Fünfter ins Ziel kommt.

...er auf dem neusten Rundkurs der Formel 1 als Zweiter die Zielflagge sieht und Alonso maximal Neunter wird.

...er wie bereits vor 2 Wochen in Abu Dhabi Dritter wird und Alonso auf seinem Ferrari die Punkteränge (1-10) verpasst.

Bei Punktgleichheit - derzeit führt Vettel die Fahrerwertung mit 255 Zählern vor Alonso mit 245 an - entscheidet die Anzahl der Saisonsiege. Auch in dieser Wertung liegt der Deutsche gegenüber dem Spanier im Vorteil (5:3).

Einmal im Showdown, einmal vorzeitig

Seine ersten beiden WM-Titel hatte sich Vettel auf unterschiedliche Art und Weise gesichert. Bei seiner Premiere 2010 hatten vor dem letzten GP neben dem Deutschen auch noch Alonso, Mark Webber und Lewis Hamilton Chancen auf den Titel. Doch Vettel, mit 15 Punkten Rückstand auf Alonso in Abu Dhabi gestartet, siegte und liess sich zum erst zweiten deutschen F1-Champion krönen.

Vor einem Jahr war die Spannung früh weg. Bereits beim GP von Japan, 5 Rennen vor dem Saisonende, machte Vettel mit einem 3. Platz alles klar. Am Ende betrug sein Punktepolster auf den WM-Zweiten Jenson Button 122 (!) Zähler.

Video «Vettels Schlussrunden zu den WM-Titeln 2010 und 2011» abspielen

Vettels Schlussrunden zu den WM-Titeln 2010 und 2011

3:57 min, vom 15.11.2012