Zum Inhalt springen

Header

Video
Mögen wieder die Funken sprühen: «Bahrain bürgt für Spektakel»
Aus Sport-Clip vom 27.11.2020.
abspielen
Inhalt

Warm-up mit Michael Stäuble Vergangenheit zeigte: «In Bahrain ist der Motor extrem wichtig»

Ferrari spürt Aufwind! Die «Tifosi» sammelten zuletzt in der Türkei 27 Punkte – mehr als alle anderen. Was spricht dafür, dass dieses Hoch anhält?

Mit dem GP Bahrain steht am Wochenende das drittletzte Formel-1-Rennen an. SRF-Kommentator Michael Stäuble erinnert sich, dass der im Jahr 2004 in den Kalender aufgenommene Kurs im Golf gewöhnlich Spektakel garantiert.

Auf der Strecke kommt es regelmässig zu spannenden und zahlreichen Überholmanövern. «Das verspricht spektakuläre Fights vor allem im Mittelfeld des Klassements», glaubt Stäuble. Ausrechnen darf sich auch Alfa-Romeo-Racing etwas, das Team ergatterte 2019 wie 2018 Punkte.

Verfolgen Sie den GP Bahrain wie folgt bei SRF

  • Qualifying am Samstag ab 14:55 Uhr auf SRF info und in der Sport App
  • Rennen am Sonntag ab 14:30 Uhr auf SRF info und in der Sport App

Stäuble streicht die Bedeutung eines starken Motors beim GP Bahrain heraus. In diesem Zusammenhang wird interessant sein, wie Ferrari abschneidet. «Denn der Motor war in diesem Jahr ihre Achillesferse», weiss Stäuble. Für die «Tifosi» spricht in Sakhir dennoch einiges.

Im Warm-up streift Stäuble ein weiteres Thema:

  • Die Fortschritte der Rosaroten: Racing Point hievte sich in der Konstrukteurs-WM vom 7. auf den 3. Platz. Warum für den Rennstall eine 400'000-Euro-Busse zur lohnenden Investition wurde, erfahren Sie oben im Video.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen