Wehrlein wechselt wie erwartet zu Sauber

Der Rennstall Sauber setzt in der WM 2017 wie erwartet auf Pascal Wehrlein. Der Deutsche wird zusammen mit Marcus Ericsson das neue Fahrerduo bilden.

Video «Wehrlein zu Sauber, Bottas zu Mercedes, Massa bleibt» abspielen

Fahrerwechsel in der Formel 1

0:43 min, aus sportaktuell vom 16.1.2017

Nachwuchsmann Pascal Wehrlein kommt als Pilot von Manor. Er gab erst im vergangenen Jahr sein Formel-1-Debüt und holte beim GP von Österreich seinen bislang einzigen Punkt. Seine Karriere hatte er im Kartsport lanciert, später führte der Aufstieg weiter über die DTM in die Königsklasse.

Bis zuletzt war über ein Wechsel Wehrleins als Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg zu Mercedes spekuliert worden.

Sauber setzt auf bewährte Strategie

Doch stattdessen ist der 22-Jährige nun bei Sauber untergekommen. Der Zürcher Rennstall verpflichtete Wehrlein als Ersatz von Felipe Nasr und verfolgt damit weiter seine Strategie, aufstrebenden Fahrern ein Cockpit zur Verfügung zu stellen.

«Wir möchten ihm bei uns die Chance geben, sich weiterzuentwickeln und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Ich bin davon überzeugt, dass Marcus und Pascal eine solide Fahrerpaarung für 2017 bilden», liess sich Teamchefin Monisha Kaltenborn in einer Medienmitteilung zitieren.