Zum Inhalt springen
Inhalt

Moto2-Traum lebt Raffin wird Ersatzfahrer im Lüthi-Team

Der Zürcher erhält beim Intact-Team einen Vertrag für kommende Saison und darf wieder von Einsätzen in der Moto2 träumen.

Der Zürcher Jesko Raffin.
Legende: Darf wieder auf Moto2-Einsätze hoffen Der Zürcher Jesko Raffin. Getty Images

Jesko Raffins Zukunft ist geregelt. Der 22-jährige Zürcher wurde im deutschen Intact-Team als dritter Fahrer engagiert. Hinter Tom Lüthi, der sein MotoGP-Abenteuer nach dieser Saison beenden wird, und Marcel Schrötter nimmt Raffin die Rolle des Ersatzfahrers ein.

Primär wird der Schweizer im neu lancierten MotoE-Cup an den Start gehen. Dabei handelt es sich um eine 5-teilige Serie mit der «Energica Ego», einem elektrischen Sportmotorrad. Vor der Moto3-Konkurrenz wird jeweils ein Sprintrennen von rund 10 Runden ausgetragen – etwa auf dem Sachsenring. Raffin ist dafür gesetzt und sollte, falls Lüthi oder Schrötter ausfallen werden, auch in der Moto2 wieder zum Handkuss kommen.

Raffin zeigte sein Potenzial

Vor rund 10 Tagen hatte Raffin beim GP San Marino sein Comeback in der Moto2 gegeben und fuhr vom letzten Startplatz aus sogleich in die Punkte. Dank dieser Leistung wird der Zürcher in der laufenden Saison noch zu drei weiteren Einsätzen für das «Stop and Go»-Team kommen.

Legende: Video Raffin punktet beim Moto2-Comeback abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Aus sportpanorama vom 09.09.2018.