Zum Inhalt springen

Header

Video
Wie sich Seewer auf den Restart vorbereitet hat
Aus Sport-Clip vom 07.08.2020.
abspielen
Inhalt

Restart nach 5 Monaten Motocross-Fahrer Seewer will sich für den «Nuller» rehabilitieren

Für Jeremy Seewer geht es beim MXGP-Restart in Lettland um Wiedergutmachung.

Auch im Motocross geht die Saison weiter: Am Sonntag findet mit dem MXGP von Lettland in Kegums das 3. Rennen der Saison statt. Auch das 4. und 5. Saisonrennen werden nächste Woche dort gefahren, dann unter den Namen MXGP von Riga und MXGP von Kegums.

Mit dabei ist der Schweizer Top-Fahrer Jeremy Seewer. Im Interview äusserte er sich über ...

  • ... seine Vorbereitung: «Ich habe viel auf dem Motorrad trainiert. Am vergangenen Wochenende hatte ich auch ein Rennen. Rennen sind immer besser als Trainings.»
  • ... die Reise nach Lettland: «Ich bin am Freitag aus den Niederlanden angereist. Am Donnerstag musste ich einen Corona-Test machen. Mein geplanter Flug von Belgien wurde annulliert. In Lettland angekommen, war es dann völlig unkompliziert.»
  • ... seine Ziele: «Der 1. Meilenstein wäre ein GP-Sieg. Nach dem Vize-Weltmeistertitel möchte ich auch Weltmeister werden. Dafür habe ich aber noch Zeit.»
  • ... die bisherigen Rennen: «Das 1. Rennen lief sehr gut (22 und 13 Punkte), das 2. sehr schlecht (7 und 0 Punkte). Danach wollte ich eigentlich so schnell wie möglich wieder fahren, musste aber 5 Monate warten.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen