Zum Inhalt springen

Motorrad Aegerter: «Ich hoffe, Wendy bringt mir Glück»

Dominique Aegerter hatte im bisherigen Saisonverlauf wenig zu lachen. Ein 10. Platz beim GP von Frankreich war für den Oberaargauer das höchste der Gefühle. In Mugello überzeugte der 24-Jährige mit dem 2. Platz im Qualifying - auch dank dem Damenbesuch von Wendy Holdener?

Legende: Video Motorrad: Aegerter und sein neues Grid-Girl abspielen. Laufzeit 1:10 Minuten.
Aus sportaktuell vom 30.05.2015.

Schnell sind sie beide, nun motivieren sie einander gegenseitig. Holdener drückt Aegerter in Italien an der Box die Daumen und wird am Rennen «Grid Girl» des Schweizers ein. «Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werde ich Wendy gerne auch einmal an einem Skirennen unterstützen», freut sich Aegerter.

Was Holdener über ihren Besuch im Reich der heissen Öfen sagt und wie sie sich auf ihren Einsatz als «Grid Girl» vorbereitet, können Sie im Video sehen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Philipp Schmid, Fribourg
    Für einen Schirm zu halten wird man instruiert? Bzw. Gilt dies jetzt als offizieller Job? Einen Schirm zu haben, damit der andere im Schatten steht? Irgendwas verstehe ich hierbei nicht. Oder ist in China wieder ein Sack Reis umgefallen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von michi richi, ag
      ich glaube nicht, dass sie die instruktion nur wegen des schirms erhalten hat... wann/wo soll sie sich hinstellen? wann müssen sich die 100 nicht-Fahrer von der strecke zurückziehen etc.. egal, hoffe aegerter findet zur "alten" form zurück! vielleicht hilft ihm wendy dabei: die beiden speed-kracks würden sicher gut zusammenpassen;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen