Zum Inhalt springen
Inhalt

Motorrad Aegerter schneller als Lüthi

Den Schweizern Moto2-Piloten ist im Qualifying zum GP von Silverstone kein Wunschergebnis geglückt. Dominique Aegerter wird von Platz 6 aus starten, Tom Lüthi nur von Platz 9.

Legende: Video Lüthi mit Mühe in der Silverstone-Quali abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus sportaktuell vom 26.08.2017.

Im 1. Qualifying nach der Verkündung des Wechsels in die Moto-GP-Klasse ist Tom Lüthi nicht auf Touren gekommen. Der aktuelle WM-Zweite klassierte sich in Silverstone nur auf dem 9. Platz. Das muss aber kein schlechtes Omen sein: Vor einem Jahr gewann Lüthi in Grossbritannien von Startplatz 10 aus.

Zur Bestzeit des Italieners Mattia Pasini fehlten dem Emmentaler 0,673 Sekunden. WM-Leader Franco Morbidelli wird das Rennen von Platz 3 aus in Angriff nehmen.

Aegerter aus der 2. Reihe

Der schnellste Schweizer auf dem Traditionskurs in England war Dominique Aegerter. Der Oberaargauer klassierte sich mit einem Rückstand von 0,452 Sekunden auf dem 6. Platz. Jesko Raffin wurde lediglich 30. von 32 Fahrern.

In der MotoGP steht der fünffache Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez zum 71. Mal auf dem besten Startplatz.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Für Aegerter ist das sehr wohl ein gutes Qualifying Resultat. Für Lüthi sicher weniger. Aber der startet ja in letzter Zeit so gut. Somit sollte für ihn auch vom 9. Platz aus alles möglich. Vill Glück morn. Go Tom und Domi.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen