Aegerter verlängert und stürzt

Dominique Aegerter fährt auch 2017 die Moto2-WM im Schweizer CGBM Evolution Team des Freiburgers Frédéric Corminboeuf . Pech für ihn: Er zieht sich im Motocrosstraining schmerzhafte Verletzungen zu.

Video «Aegerter verletzt sich mehrfach» abspielen

Aegerter verletzt sich mehrfach

0:26 min, vom 26.8.2016

Sowohl die gute wie auch die schlechte Nachricht von Aegerter wurde eine Woche vor dem GP-Wochenende in Silverstone (4. bis 6-9.) publik. Der 25-jährige Moto2-Fahrer konnte seinen Vertrag mit dem einheimischen Arbeitgeber verlängern. Offen ist allerdings, auf welcher Maschine: «Ich tendiere zu Suter», erklärte Aegerter.

Zwei arg angeschlagene Schweizer

Die schlechte Nachricht: Aegerter stürzte am Donnerstag im Motocrosstraining. «Zwei Bänder in der rechten Schulter sind gerissen, eine Rippe angebrochen und ich habe einige Prellungen», präzisierte Aegerter seine Verletzungen.

Auch Tom Lüthi, der seinen Vertrag im Team von Fred Corminboeuf schon vor Wochen verlängert hat, reist nach seinem Sturz in Brünn angeschlagen zum Grand Prix von England. Für Aegerter wird die Teilnahme in Silverstone gar zu einem engen Rennen gegen die Zeit: «Im Moment sieht es eher schlecht aus.»