Zum Inhalt springen

Auch Aegerter ohne Punkte Lüthi bei Ducati-Doppelsieg auf Platz 16

Der Emmentaler bleibt in Tschechien auch im 10. Saisonrennen ohne WM-Punkte in der MotoGP. Den Sieg sichert sich Dovizioso vor Lorenzo.

Legende: Video Dovizioso und Lorenzo sorgen für Ducati-Doppelsieg abspielen. Laufzeit 1:26 Minuten.
Aus sportaktuell vom 05.08.2018.

Mit dem 16. Schlussrang auf dem Circuit in Brünn hat Tom Lüthi sein bestes MotoGP-Resultat egalisiert. Zum ersten WM-Zähler in der Königsklasse reichte es dem Emmentaler aber einmal mehr – und trotz einiger Ausfälle vorne im Fahrerfeld – nicht. Auf den 15. Platz fehlten Lüthi am Ende viereinhalb Sekunden.

Trotzdem zeigte sich Lüthi mit dem Wochenende in Tschechien äusserst zufrieden. Anders als in den bisherigen Saisonrennen verlor der 31-Jährige nicht kontinuierlich Zeit. Büsste er auf dem Sachsenring noch fast 50 Sekunden auf den Sieger ein, waren es in Brünn nur noch deren 27.

Legende: Video Lüthi: «Es waren viele positive Dinge dabei» abspielen. Laufzeit 2:44 Minuten.
Aus sportlive vom 05.08.2018.

Lüthi auf Teamsuche

Derweil bestätigte Lüthis Manager Daniel Epp, was er bereits im Juli angedeutet hatte: Der Emmentaler wird 2019 definitiv nicht mehr in der Königsklasse fahren. Und in der Moto2-Klasse definitiv nicht beim Team Marc VDS. Am Rande des GP in Brünn führte Epp Gespräche mit ausgewählten Moto2-Teams.

Marquez muss sich Ducati-Duo geschlagen geben

An der Spitze des MotoGP-Rennens lieferten sich die beiden Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo sowie Marc Marquez und lange Zeit auch Valentino Rossi ein enges Rennen. In einer spektakulären Schlussrunde setzte sich schliesslich Polesetter Dovizioso vor seinem Teamkollegen Lorenzo durch.

Marquez auf seiner Honda musste sich in seinem 100. MotoGP-Rennen mit Platz 3 begnügen.

Aegerter von 9 auf 17

Am Samstag war Dominique Aegerter auf dem Circuit in Brünn mit Platz 9 das beste Qualifying der Saison gelungen. Im Rennen schaute für den Oberaargauer aber nichts Zählbares raus. Auf der von ihm wenig geschätzten Strecke kam er in der ersten Kurve mit einem anderen Fahrer in Berührung und büsste einige Plätze ein.

Am Schluss musste er sich mit Rang 17 begnügen. Bei 11 Starts in Tschechien hat es Aegerter erst zweimal in die Top 10 geschafft. Den Sieg im 10. von 19 Saisonrennen sicherte sich der Portugiese Miguel Oliveira, der gleichzeitig die WM-Führung von Francesco Bagnaia übernahm.

Sendebezug: sportlive, SRF info, 05.08.2018, 12:15 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf (Josef Graf)
    Ich bezweifle, dass ein wirklich gutes Moto2-Team den 32-jährigen "Senior" T. Lüthi unter Vertrag nimmt. Lüthi ist einfach kein Spitzenfahrer mehr, in den ein Topteam investieren würde. Das wäre zu riskant und leider halt nicht mehr als "Versprechen für die Zukunft" zu werten. Wenn Lüthi einen Vertrag erhält, dann wohl nur einen zum "hindenache fahre".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen