Zum Inhalt springen

Header

Remy Gardner: Furchtlos, schnell und Weltmeister-Sohn
Aus Sport-Clip vom 06.11.2021.
Inhalt

Auf den Spuren des Vaters Remy Gardner vor dem letzten Schritt zum Champion

Der Australier kann am Sonntag in Portimao Moto2-Weltmeister werden und damit in die Fussstapfen seines Vaters treten.

In der Moto2-Weltmeisterschaft liegt Remy Gardner 2 Rennen vor Schluss mit einem Vorsprung von 18 Punkten auf seinen KTM-Teamkollegen Raul Fernandez an der Spitze. Am Sonntag kann der 23-jährige Australier den Titel perfekt machen. Holt Gardner beim GP der Algarve 8 Punkte mehr, ist er Weltmeister. Das wäre der Fall, wenn er gewinnt und Fernandez bestenfalls Dritter wird.

In seiner 6. Saison in der Moto2 könnte Gardner, der ab nächster Saison in der MotoGP fahren wird, also den grössten Triumph feiern. Krönt er sich zum Champion, würde er es seinem Vater gleichtun. Wayne Gardner holte 1987 in der 500er-Klasse den Titel.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Moto2-GP der Algarve am Sonntag ab 15:25 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App. Das Rennen der MotoGP sehen Sie bereits um 13:40 Uhr auf SRF info.

Gute Erinnerungen an Portimao

Trotz der grossen Chance bleibt Gardner ruhig. «Der Druck ist sicher da, aber den haben alle. In der Position zu sein, um den Titel zu kämpfen, ist sehr speziell. Aber ich versuche einfach rauszugehen und das zu machen, was ich bereits am Anfang der Saison gemacht habe.»

An Portimao hat Gardner jedenfalls gute Erinnerungen. Im letzten Jahr feierte er in Portugal den ersten seiner bisher fünf GP-Siege.

Video
Lüthi: «Gardner wird nicht taktieren»
Aus Sport-Clip vom 06.11.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 20 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen