Zum Inhalt springen

Header

Video
Tom Lüthi erlebt in Aragon-Qualifying ein Debakel
Aus sportflash vom 24.10.2020.
abspielen
Inhalt

Beim Grand Prix von Teruel Lüthi nach enttäuschendem Qualifying nur auf Startplatz 26

So schlecht wie noch nie seit seiner Rückkehr in die Moto2: Tom Lüthi startet beim 2. GP in Aragonien nur von Rang 26.

Tom Lüthi erlebte beim zweiten Rennwochenende im Motorland Aragon eine historische Schlappe. Der Berner wird das Moto2-Rennen lediglich von Startrang 26 in Angriff nehmen, nachdem im Qualifying bereits im Q1 Schluss war. So schlecht war der 34-Jährige seit seiner Rückkehr in die Moto2 2019 nie klassiert.

Die Pole Position in der zweithöchsten Motorrad-Kategorie sicherte sich der Brite Sam Lowes, der Sieger der beiden vergangenen Rennen.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Wir zeigen Ihnen die beiden Rennen in Alcañiz am Sonntag wie folgt live:

  • MotoGP: Ab 12:50 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App.
  • Moto2: Ab 14:15 Uhr auf SRF info und in der SRF Sport App.

In der Königsklasse holte sich der japanische Honda-Fahrer Takaaki Nakagami seine erste Pole überhaupt in der MotoGP. Er setzte sich vor Franco Morbidelli (ITA) und dem Spanier Alex Rins, der das Rennen vor einer Woche gewinnen konnte, durch.

Zudem wurde bekannt, dass der amtierende Weltmeister Marc Marquez in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten wird. Der Spanier war am 19. Juli in Jerez heftig gestürzt und musste sich am Oberarm operieren lassen.

Aus dem Archiv: Marquez bricht sich bei diesem Sturz den Oberarm
Aus Sport-Clip vom 19.07.2020.

In der Moto3 musste sich der Freiburger Rookie Jason Dupasquier mit dem 30. Startplatz begnügen – sein bislang schlechtestes Qualifying-Resultat.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Eugen Baumgartner  (Eugen Baumgartner)
    Was sehr schwer zu verstehen ist, dass die Profi - wie die Amateurssportler in der Schweiz, noch immer ohne Maske den Sport betreiben können. Das ist auch vorwiegend der Grund, warum im Privaten Bereich die Covid 19 so sprunghaft steigt. Wenn der Bundesrat in Corpere dem treiben nicht Einhält gebietet, so werden die Spitäler ihre physischen Kapazitäten nicht mehr ausfüllen können!
    Zudem sind die Risikogruppen durch die Heimkehrenden Spostler extrem vor der Anstekung der Covid19 ausgesetzt.
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Hoppla hatte wohl eine Maske an
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Aufhören Tom Lüthi deine Zeit ist vorbei!
    1. Antwort von Tim Köhli  (tim_1898)
      Er ist nur in einem schlechten Team!
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Köhli, ob Tom Lüthi aufhören soll oder nicht, muss er selbst wissen.
      Allerdings kann es nicht "nur" am "schlechten Team" liegen, dass sein (ursprüngliches) Talent heute nicht mehr genügt, um in der Nachwuchskategorie (Moto 2) bessere Resultate zu erreichen. Mit seiner riesigen Erfahrung müsste gerade er als "alter" Fahrer seinem Team viel mehr bringen bezüglich Abstimmung etc. Und wie kommt es, dass sein deutlich jüngerer Teamkollege morgen 10 Plätze weiter vorne starten kann?