Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ersatzlos gestrichen Motorrad-Rennen in Japan abgesagt

Auch der Grosse Preis von Japan fällt in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie aus.

In Motegi gibt es dieses Jahr keine Rennen.
Legende: Ausgebremst In Motegi gibt es dieses Jahr keine Rennen. imago images

Das vom 16. bis 18. Oktober geplante Renn-Wochenende der Motorrad-WM in Japan wird ersatzlos gestrichen, wie Vermarkter Dorna am Pfingstmontag mitteilte. Damit figuriert zum ersten Mal seit 1986 kein Japan-Rennen im Kalender.

Rennen bis im November in Europa

Man arbeite «sehr hart daran, die Rennsaison wieder zu beginnen und so viele Events wie möglich auf die sicherste Art und Weise abzuhalten», sagte Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta. Zudem erklärte er, dass der Motorrad-Zirkus bis Mitte November in Europa bleiben werde. Sollten Rennen in Übersee möglich sein, wäre dies nach Mitte November – zu spät, um in Japan zu fahren.

Aufgrund der Corona-Krise steht noch nicht fest, wann die Saison beginnt. Mehrere Rennen wurden bereits abgesagt, zuletzt vergangene Woche auch die Grand Prix von Grossbritannien (30. August) und Australien (25. Oktober).

In der MotoGP-Kategorie hat heuer noch kein einziger GP stattgefunden. Einzig die Rennen der Moto2- und Moto3-Klasse konnten Anfang März in Katar ausgetragen werden.

Video
Aus dem Archiv: Tom Lüthi mit mässigem Saisonstart in Doha
Aus sportpanorama vom 08.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen