Zum Inhalt springen
Inhalt

GP von Australien Aegerter und Raffin in den Top 10

Legende: Video Schweizer Moto2-Piloten wissen «Down under» zu gefallen abspielen. Laufzeit 02:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.10.2018.
  • Beide Schweizer Moto2-Fahrer fahren in Australien in die Top 10 und zu ihrem besten Saisonresultat.
  • Den Sieg holt sich der Südafrikaner Brad Binder. Der Weltmeister steht noch nicht fest.
  • In der MotoGP-Klasse verpasst Tom Lüthi die Punkte erneut.

Der von Position 4 gestartete Dominique Aegerter hielt sich auf dem Circuit von Phillip Island durchwegs in der Spitzengruppe auf. Nach dem ersten Rennviertel tauchte der Oberaargauer gar an zweiter Stelle auf. Er büsste in der zweiten Rennhälfte zwar noch einige Positionen ein.

Podest nur knapp verpasst

Doch als Sechster verpasste Aegerter, der für 2019 nach wie vor noch keinen Vertrag unterschrieben hat, eine Podestplatzierung nur um 1,5 Sekunden. Zum siegreichen KTM-Markenkollegen Binder fehlten ihm ebenfalls nur 2,5 Sekunden. Jesko Raffin fiel in den ersten zwei Runden von Startposition 10 zurück an die 15. Stelle. Zu Rennmitte konnte der Zürcher seine Pace deutlich steigern.

Legende: Video Die Schlussphase des Moto2-Rennens abspielen. Laufzeit 01:19 Minuten.
Aus sportlive vom 28.10.2018.

Der in Australien siegreiche Brad Binder gewann zum dritten Mal in diesem Jahr nach Deutschland und Aragonien. Der Südafrikaner triumphierte mit 36 Tausendsteln Vorsprung vor dem Spanier Joan Mir (Kalex). Im Kampf um den Titel fiel in Australien noch keine Entscheidung.

Lüthi knapp an den Punkten vorbei

In der MotoGP-Klasse verpasste Tom Lüthi als 16. auch auf Phillip Island den ersten WM-Punkt in der Königsklasse. Der Berner musste sich im Kampf um Platz 15 Xavier Simeon geschlagen geben. Der belgische Ducati-Fahrer hatte sich zuvor in der Saison ebenfalls noch nie in den Punkten klassiert. Lüthi ist damit der einzige Fahrer im gesamten Feld ohne Zähler auf dem Konto.

Den Sieg holte sich der Spanier Maverick Viñales, der für den ersten Saisonsieg für Yamaha in der MotoGP-Kategorie sorgte. Zweiter wurde der Italiener Andrea Iannone (Suzuki), Dritter dessen Landsmann Andrea Dovizioso (Ducati). Der bereits als Weltmeister feststehende Spanier Marc Marquez schied aus.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.10.2018, 04:05 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.