Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Lüthi im 1. Training stark (Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 14.06.19) abspielen. Laufzeit 00:09 Minuten.
00:09 min
Inhalt

GP von Spanien Lüthi Schnellster im 1. Training

Der Emmentaler zeigte sich im Vergleich zu den Testfahrten vor 3 Wochen an selber Stätte stark verbessert.

1. im Training am Morgen, am Nachmittag dann mit geringem Abstand 2. – in der kombinierten Zeitentabelle vom Freitag ergab dies für Tom Lüthi in Montmeló die Moto2-Tagesbestzeit.

Die Konkurrenz ist dem WM-3. aus dem Emmental allerdings dicht auf den Fersen.

  • Alex Marquez, der die letzten 2 Grands Prix in Le Mans und Mugello gewonnen hatte, büsste als Tages-2. nur 0,060 Sekunden auf Lüthi ein.
  • WM-Leader Lorenzo Baldassarri, obwohl am Freitag nur 9., lag keine 3 Zehntel zurück.

Schon in den ersten Trainingsminuten war Lüthi rund eine halbe Sekunde schneller unterwegs als bei den wenig verheissungsvollen Testfahrten vor 3 Wochen auf der gleichen Strecke.

Live-Hinweis

Das Moto2-Rennen in Barcelona können Sie am Sonntag ab 12:05 Uhr live auf SRF zwei mitverfolgen.

Aegerter deutlich zurück

Dominique Aegerter war knapp eine Sekunde langsamer als sein Landsmann. Diese reichte für den MV Agusta-Fahrer zum 21. Platz. «Ich bin noch nicht dort, wo ich sein möchte. Aber ich sehe, dass es beim Motorrad kontinuierlich leichte Fortschritte gibt», stellte Aegerter das Positive in den Vordergrund.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 14.06.19