Zum Inhalt springen

Header

Video
Tom Lüthi beim GP Teruel im Pech
Aus sportpanorama vom 25.10.2020.
abspielen
Inhalt

Grand Prix in Teruel Nächster Dämpfer: Lüthi frühestmöglich aus dem Rennen gerissen

  • Tom Lüthi geht beim Moto2-GP in Teruel nach einem unverschuldeten Sturz in Runde 1 leer aus.
  • Den Sieg sichert sich der Brite Sam Lowes.
  • In der MotoGP triumphiert Franco Morbidelli aus Italien.
  • Jason Dupasquier verpasst in der Moto3 die Punkteränge deutlich.

Es will aktuell einfach nicht richtig funktionieren bei Tom Lüthi. Nach Rang 12 vor einer Woche beim 1. GP in Aragonien schied der Berner im 2. Anlauf in Teruel zum 2. Mal in dieser Saison aus.

Video
Lüthi: «Ein Wochenende zum Vergessen»
Aus Sport-Clip vom 25.10.2020.
abspielen

Das Unheil ereignete sich bereits in der allersten Kurve. Lüthi, von Position 26 aus gestartet, wurde vom US-Amerikaner Kasma Daniel abgeschossen. Glücklicherweise verletzte sich dabei keiner der beiden Fahrer. Dennoch war der Ärger beim Schweizer gross. Damit bleibt Lüthi bei noch 3 ausbleibenden Rennen auf seinen 72 WM-Punkten sitzen.

Video
Der unglückliche Zwischenfall mit Lüthi in Kurve 1
Aus Sport-Clip vom 25.10.2020.
abspielen

Start-Ziel-Sieg für Lowes

Mit Ausnahme des Sturzes gleich zu Beginn, verlief das Moto2-Rennen über weite Strecken ohne grosse Vorkommnisse. So lief Sam Lowes nie wirklich Gefahr, seine Spitzenposition aus dem Qualifying im Rennen aus den Händen zu geben. Hinter dem Briten klassierten sich die Italiener Fabio Di Giannantonio und Enea Bastianini.

Für Lowes auf der Kalex ist es bereits der 3. Sieg in Serie. Der 30-Jährige übernimmt damit auch die WM-Führung und liegt im Gesamtklassement nun 7 Punkte vor Bastianini.

MotoGP: Mir baut WM-Führung aus

In der Königsklasse ging der Sieg an Franco Morbidelli. Der 25-jährige Italiener verwies die beiden Spanier Alex Rins und Joan Mir auf die weiteren Podestplätze. Pole-Setter Takaaki Nakagami stürzte bereits nach wenigen Kurven und musste das Rennen aufgeben. Weil Maverick Viñales und Fabian Quartararo nur die Ränge 7 und 8 belegten, konnte Mir die WM-Führung leicht ausbauen. Sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Franzosen Quartararo beträgt neu 14 Punkte. Viñales auf Position 3 liegt 19 Zähler hinter Mir.

Video
Morbidelli profitiert von frühem Nakagami-Out
Aus Sport-Clip vom 25.10.2020.
abspielen

Moto3: Rang 24 für Dupasquier

Jason Dupasquier muss weiter auf seine ersten Punkte in der Moto3 warten. Der Freiburger Rookie beendete den GP von Aragonien auf dem 24. Platz. Immerhin konnte Dupasquier im Rennen noch 6 Ränge gut machen. Gewonnen wurde der Grand Prix vom Spanier Jaume Masia. Der Japaner Ayumu Sasaki wurde Zweiter, sein Landsmann Kaito Toba Dritter.

So geht's weiter

11 der 14 WM-Rennen sind absolviert. In 2 Wochen kämpfen die Fahrer beim GP Europa in der Nähe der spanischen Stadt Valencia um die nächsten Punkte. Am selben Ort wird auch der zweitletzte GP durchgeführt, das Saisonfinale findet in Portugal statt.

SRF info, sportlive, 25.10.2020, 14:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.