Krummenacher bricht sich zwei Finger und startet trotzdem

Moto2-Pilot Randy Krummenacher hat sich im Warm Up zum GP von Deutschland zwei Finger gebrochen. Der Zürcher kann trotzdem zum Rennen starten. Nich am Start stehen wird nach seinem Trainingssturz in der MotoGP-Klasse Dani Pedrosa.

Randy Krummenacher stürzte am Rennmorgen im Warm Up und brach sich dabei zwei Finger der rechten Hand. Mit dieser werden Brems- und Gashebel bedient. Wie sehr die Verletzung den Zürcher behindert, wird sich im Rennen zeigen.

Pedrosa mit Startverzicht

Nicht am Start stehen wird Dani Pedrosa, WM-Leader in der MotoGP-Klasse. Er hatte sich am Samstag bei einem Sturz das Schlüsselbein angebrochen.

Ein Test am Sonntagvormittag verlief zunächst erfolgreich, dennoch nahm Pedrosa aber nicht am Warm Up teil und musste wenig später wegen eines zu niedrigen Blutdrucks für das Rennen passen.

Lorenzo verpasst auch Laguna Seca

MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo muss länger pausieren als zuerst gedacht. Der Spanier wurde nach seinem Sturz am Donnerstag im Training wie bereits vor zwei Wochen am Schlüsselbein operiert. Er wird auch beim Rennen in Laguna Seca (USA) am kommenden Sonntag nicht teilnehmen, wie er via Twitter verlauten liess. Eine Rückkehr ist für den GP in Indianapolis (Mitte August) geplant.