Krummenacher in der 3. Startreihe

Von den drei Schweizer Moto2-Fahrern hat Randy Krummenacher im Qualifying zum GP von Katalonien die schnellste Runde aufgestellt. Der Zürcher sicherte sich Startplatz 8, Tom Lüthi wurde 10. und Dominique Aegerter 14.

Video «Qualifying Moto2 («sportaktuell»)» abspielen

Qualifying Moto2 («sportaktuell»)

0:30 min, vom 15.6.2013

Während sich Krummenacher über sein bestes Qualifying-Resultat des Jahres freuen konnte, bedeutet die 4. Startreihe für Lüthi eine kleine Enttäuschung. Der Emmentaler hatte im Abschlusstraining noch die Bestzeit aufgestellt und damit seine Ambitionen angemeldet.

«Schade, lief es im Qualifying nicht so gut wie zuvor in den Trainings. Doch ich hatte am Schluss mit Getriebeproblemen zu kämpfen», erklärte Lüthi. Bei Krummenacher dagegen überwog die Freude: «Die Abstimmung hat gepasst und das Timing war optimal.»

Espargaro eine Klasse für sich

Im Kampf um die besten Startplätze mussten die Schweizer anderen den Vortritt lassen. Allen voran dem Spanier Pol Espargaro, welcher der gesamten Konkurrenz mindestens 0,6 Sekunden abnahm.

Pedrosa dominiert MotoGP

Auch im Qualifiying der MotoGP-Klasse fuhr ein Spanier allen davon. Dani Pedrosa, der Führende im WM-Klassement, stellte vor dem Briten Cal Crutchlow und Jorge Lorenzo (Sp) die Bestzeit auf.