Krummenacher muss pausieren

Randy Krummenacher wird beim GP von Aragon am kommenden Wochenende nicht an den Start gehen. Der Schweizer Moto2-Pilot leidet an den Folgen eines Unfalls vor drei Wochen in Silverstone, bei welchem er sich eine Hirnerschütterung zugezogen hatte.

Krummenacher reist nicht nach Aragon. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zwangspause Krummenacher reist nicht nach Aragon. Keystone

Seit seinem Unfall im freien Training zum GP von Grossbritannien in Silverstone vor rund drei Wochen leidet Krummenacher an Kopf- und Nackenbeschwerden. Nun hat ihm sein Vertrauensarzt eine Ruhepause verordnet.

Der Schweizer Moto2-Pilot fährt nicht zum GP von Aragon nach Spanien, sondern konzentriert sich darauf, für die Rennen in Übersee im Oktober wieder fit zu sein.