Lüthi und Aegerter halten mit den Besten mit

Tom Lüthi und Dominique Aegerter traten am ersten Trainingstag zum Grand Prix der Niederlande überzeugend auf. Beide fuhren in die Top Ten.

Video «Lüthi und Aegerter vorne dabei» abspielen

Lüthi und Aegerter vorne dabei

0:21 min, aus sportaktuell vom 23.6.2017

Lüthi verlor in Assen als 3. weniger als 0,2 Sekunden auf die Bestzeit. Als 7. gelang auch Dominique Aegerter ein Schritt nach vorne.

Im ersten Training am Morgen hatte Lüthi die klare Bestzeit aufgestellt. Am Nachmittag waren die Kalex-Markenkollegen Franco Morbidelli und Takaaki Nakagami minim schneller als der WM-Zweite. Auf den WM-Leader aus Italien verlor Lüthi 0,181 Sekunden. Damit befindet sich der 30-Jährige, der heuer in sechs der 7 Rennen die Top 3 erreichte, auf Kurs für einen neuerlichen Podestplatz.

Aegerter mit Aufwärtstrend

Aegerter durfte mit der Leistung am Freitag in Assen zufriedener als auch schon sein in dieser Saison. Die rund eine halbe Sekunde Rückstand auf Morbidelli stellen für den Berner einen Hoffnungsschimmer dar, nachdem er zuletzt in Katalonien die WM-Punkte verpasst hatte.

Dabei haben die in den Niederlanden im Vergleich zu Montmeló deutlich tieferen Temperaturen Aegerter in die Karten gespielt. Für Jesko Raffin resultierte am ersten Trainingstag der 24. Platz.