Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Lüthi beim GP Spanien auf Platz 4 abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus sportpanorama vom 05.05.2019.
Inhalt

Marquez gewinnt MotoGP-Rennen Tom Lüthi in Jerez knapp am Podest vorbei

Der Berner fährt im Moto2-Rennen von Jerez auf den 4. Rang. In der MotoGP-Klasse feiert Marc Marquez den 2. Saisonsieg.

Tom Lüthi hat beim GP von Spanien in Jerez mit Rang 4 das Podest verpasst. Der Sieg ging an WM-Leader Lorenzo Baldassarri aus Italien vor den Spaniern Jorge Navarro und Augusto Fernandez.

Ein vierter Platz wie heute ist für mich keine Enttäuschung, sondern ein Erfolg.
Autor: Tom Lüthi

Das Podest (das 60. seiner Karriere) verpasste Lüthi, der zuletzt in Austin gewonnen hatte, um 1,3 Sekunden. «Das sind ganz schöne WM-Punkte für mich. Ich bin wirklich happy, denn es war ein hartes Wochenende. Im Rennen hatte ich etwas Probleme mit dem Vorderrad, was dazu führte, dass ich immer am Limit fahren musste», bilanzierte Lüthi. Ein 4. Platz sei für ihn keine Enttäuschung, sondern ein Erfolg.

WM-Punkte holte neben Lüthi auch Dominique Aegerter mit Rang 13. Der Oberaargauer hatte sich von Startposition 23 nach vorne gekämpft.

Rennen auf 15 Runden verkürzt

Das Rennen in Jerez war wegen mehreren Stürzen in den ersten Kurven abgebrochen und neu gestartet worden. Die Renndistanz wurde von 23 auf 15 Runden verkürzt. Zwei Fahrer konnten nach dem Rennabbruch nicht mehr antreten: Der Trainingsvierte Remy Gardner aus Australien und Ekky Pratama aus Indonesien mussten sich im Medical Center ärztlich versorgen lassen.

Legende: Video Der Massensturz in der 1. Kurve abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus sportlive vom 05.05.2019.

Im WM-Klassement konnte Lüthi Teamkollege Marcel Schrötter überholen und auf Rang 2 vorrücken. Der Rückstand auf Leader Baldassarri beträgt 17 Punkte.

MotoGP: Marquez mit 2. Saisonsieg

In der MotoGP gab es einen dreifachen spanischen Sieg. Marc Marquez setzte sich souverän vor seinen Landsmännern Alex Rins und Maverick Viñales durch und übernahm dank seinem 2. Saisonsieg die Führung in der WM-Wertung. Die Italiener Valentino Rossi und Andrea Dovizioso mussten sich mit den Rängen 4 und 6 begnügen.

Marquez stiess gleich beim Start von Position 3 aus an die Spitze vor und setzte sich schnell ab. Pech hatte Fabio Quartararo. Der 20-jährige Franzose, der sich am Samstag als jüngster Fahrer in der Geschichte der Königsklasse die Pole Position gesichert hatte, schied 12 Runden vor Schluss auf Platz 2 liegend mit technischen Problemen aus.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.04.2019, 12:05 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.