Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Mit neu gefundener Geduld? Marquez gibt langersehntes Comeback in der MotoGP

Marc Marquez kehrt nach fast 9 Monaten Zwangspause beim GP von Portugal in die MotoGP zurück. Mit hohen Erwartungen.

Marc Marquez.
Legende: War fast 9 Monate zum Zuschauen verdammt Marc Marquez. imago images

«Ich habe mich darauf fokussiert, auf meine Ärzte zu hören und meinen Körper zu verstehen, damit ich in die MotoGP zurückkehren und das tun kann, was ich liebe», so Marc Marquez im Vorfeld seines Comeback.

Diese Geduld ist beim 28-jährigen Spanier neu. Dass er knapp 9 Monate ausfiel, hat nämlich viel mit Unvernunft und Ungeduld zu tun. Beim Auftakt zur letzten Saison zeigte Marquez am 19. Juli in Jerez eine grandiose Aufholjagd vom 16. auf den 3. Platz. Doch anstatt diesen zu sichern, griff er weiter an, stürzte und brach sich den rechten Oberarm.

Nur 2 Podestplätze ohne Teamleader

Nun ist der Patron zurück. Doch in welcher Verfassung? Francesco Guidotti, der Teamchef des amtierenden WM-Leaders Johann Zarco, ist sich sicher: «Marquez wird sofort stark sein. Ich sehe nichts, was dagegen sprechen würde, auch nicht psychologisch.»

Der Rückkehr von Marquez fiebern nicht nur die Fans, sondern vor allem auch sein Team Repsol-Honda entgegen: Ohne den Seriensieger resultierten im letzten Jahr nur 2 Podestplätze. Am Freitag stehen dem Circuit an der Algarve-Küste Trainings an.

Video
Archiv: Quartararo siegt beim engsten MotoGP-Rennen der Historie
Aus Sport-Clip vom 04.04.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Die früheren Erfolge sind vorbei. Die Kinkurrenz hat augeholt, resp.Honda wurde überholt. Marquez hat jahrelang vo klar besten Motorrad profitiert nebst seinem grossen Können. Es wird für ihn viel schwieriger und 9 Mt ohne Rennen das wird sich wohl auswirken. Wir sind gespannt.
    1. Antwort von Peter Müller  (1898YB)
      Da wird Sie Marquez wohl enttäuschen.. das klar beste Motorrad? Wo sind denn die Erfolge seiner namhaften ehemaligen Teamkollegen? Das Bike ist auf Marquez einzigartigen Fahrstil ausgerichtet, weshalb kaum ein anderer Fahrer damit zurecht kommt. Ich bin davon überzeugt, dass er sofort wieder vorne mitmischen wird. Um wieder zu dominieren, brauchts wohl etwas Zeit, denn er konnte nun 9 Monate lang nicht bei der Weiterentwicklung mithelfen..
    2. Antwort von Silas Räber  (Silair)
      Ich denke, MM wird 2 Rennen brauchen, mehr nicht. Und die Honda ist schon lange nicht mehr konkurrenzfähig. Nur MM konnte die Honda siegbringend pilotieren.
    3. Antwort von David Peier  (RobDiNero)
      Aus und vorbei.. Wurde nach 9 Monaten Pause nur 3ter im ersten Training. Er sollte wohl über seinen Rücktritt nachdenken! :D

      Und nur so am Rande... MM93 war und ist wohl der Einzige, der die Honda über das Limit hinaus fliegen lassen kann. Wenn er auf dem Sattel bleibt, wird er auch dieses Jahr um die WM kämpfen...
    4. Antwort von Markus Hunziker  (MH1)
      MM hat nicht vom besten Motorrad profitiert. Das sieht man spätestens jetzt. Man konnte aber auch schon die Jahre zuvor erkennen, dass die Honda schwächelte, und nur dank dem Können von MM konstant vorne mitmischen konnte.
    5. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Halbe Sekunde sind eine Menge Holz.
      Betreffend über dem Limit aus der Honda herausholen, ja ist so, endete mit dem Unfall, da war die Honda nicht mehr so überlegen und er musste und muss wohl auch jetzt viel mehr Risiko eingehen. Wetten dass er wieder stürtzen wird.
    6. Antwort von David Peier  (RobDiNero)
      @Gisler - Honda war ja so überlegen! Jahrelang hatten sie das beste Motorrad, sodass die nächste Honda 2019 auf Platz 9 kam, 2018 auf Platz 7, 2017 auf Platz 4, 2016 auf Platz 6. Fällt Ihnen was auf?

      Ohne MM93 wäre Honda nirgends gewesen...