Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bitterer Tag für Moto2-Pilot Lüthi abspielen. Laufzeit 03:12 Minuten.
Aus sportpanorama vom 04.08.2019.
Inhalt

«Nuller» in Brünn Tom Lüthi früh gestürzt

Der Emmentaler rutscht beim GP Tschechien schon in der 4. Runde von der Strecke. Alex Marquez gewinnt.

Lüthi riskierte in Kurve 5 zuviel, rutschte von der Strecke und konnte das Rennen nicht fortsetzen. Erbost knallte er seine rechte Faust in die Streckenbegrenzung und kehrte enttäuscht in die Box zurück.

Zuvor hatte der 32-jährige Berner, der das Rennen von Platz 12 in Angriff genommen hatte, durch seine aggressive Fahrweise bereits mehrere Konkurrenten überholt und war auf gutem Weg, in die Top 6 vorzustossen.

Legende: Video «Bremsprobleme ab der 1. Runde» abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Aus sportlive vom 04.08.2019.

Marquez zieht davon

Durch den Ausfall blieb Lüthi zum 2. Mal in dieser Saison ohne Punkte. In der WM-Wertung liegt er nun 33 Zähler hinter Leader Alex Marquez. Der Spanier fuhr einen souveränen Start-Ziel-Sieg heraus. Dominique Aegerter (21.) blieb ohne Punkte.

Kein Trost für Lüthi dürfte sein, dass andere prominente Fahrer sein Schicksal teilten: Brad Binder, Sam Lowes und Mattia Pasini fielen ebenfalls aus.

MotoGP: Jubiläumssieg für Marc Marquez

Marc Marquez machte später das 4. «Marquez-Double» dieser Saison perfekt. Der fünffache Weltmeister gewann das Rennen in der MotoGP-Kategorie, das wegen einer nassen Strecke mit 40-minütiger Verspätung begann.

Der aus der Pole gestartete WM-Leader wurde auf seiner Honda nur anfänglich von Andrea Dovizioso (Ducati) bedrängt und feierte seinen 6. Saisonsieg, den 50. in der MotoGP-Klasse überhaupt. Hinter Dovizioso belegte Jack Miller (Ducati) Rang 3.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 4.8.19, 12:05 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Gasche  (NachDenker)
    Es kann doch nicht sein, dass (mit Ausnahme 2005) jede Saison einer in die nächste Klasse aufsteigen muss, damit Lüthi Weltmeister werden kann. Wie machen das z.B. die beiden Marques, sie liefern konstant Spitzenleistungen. Bei Tom ist es mal die Bremse, die Abstimmung, die Reifenwahl, ein Fahrfehler, etc. Was Genau machen die besser, die ihm immer wieder, vor allem 2015 und 2017, vor der Sonne stehen? Tom ist ein Topfahrer, das alleine wird aber nicht ausreichen um Moto 2 Weltmeister zu werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Ein WE zum vergessen für Tom! Es kann nur besser werden und Kopf hoch Tom!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bendicht Häberli  (bendicht.haeberli)
    Schade Tom. Wenn Alex Marques in die Moto GP aufsteigt, könnte es vielleicht nächstes Jahr mit dem WM-Titel klappen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen