Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Rennbericht Moto2-GP von Österreich abspielen. Laufzeit 02:15 Minuten.
Aus sportpanorama vom 11.08.2019.
Inhalt

Nur Rang 6 in Spielberg Lüthi fällt gegenüber Marquez weiter zurück

  • Tom Lüthis Rückstand auf Alex Marquez in der Moto2-WM wächst nach dem 6. Platz beim GP von Österreich weiter an.
  • Brad Binder gewinnt in Spielberg vor Marquez und Jorge Navarro.
  • Jesko Raffin wurde in der MotoE-Klasse 8.

Alex Marquez holte nach seinem 11. Startplatz einen Podestrang. Der Sieger von 5 der letzten 7 Rennen zeigte eine starke Aufholjagd und wurde 2. Der Südafrikaner Brad Binder gewann an seinem 24. Geburtstag den GP, Marquez' Landsmann Jorge Navarro komplettierte das Podest.

Tom Lüthi seinerseits konnte mit Platz 6 nicht überzeugen. Dabei standen die Vorzeichen äusserst gut:

  • Im Qualifying hatte er den 5. Platz herausgefahren, er startete damit 6 Plätze vor WM-Leader Marquez.
  • Auch beim Start machte Lüthi vieles richtig. Er gewann 2 Plätze und reihte sich auf Rang 3 ein.

Nach 12 Runden folgte für Lüthi jedoch der freie Fall. Der Emmentaler zog 2 schwache Runden ein und befand sich letztlich auf dem 9. Rang. Auch von den vielen Stürzen konnte Lüthi nicht profitieren.

Rückstand wächst an

Lüthi bleibt zwar in der WM-Wertung auf dem 2. Platz, verlor auf Leader Marquez aber weitere 10 Punkte. 8 Rennen vor Schluss beträgt der Rückstand 43 Punkte.

Dovizioso verhindert Marquez-Hattrick

In der MotoGP überholte der Italiener Andrea Dovizioso seinen spanischen Kontrahenten Marc Marquez in der Zielkurve. Damit verhinderte Dovizioso den 3. Vollerfolg von Marquez in Folge.

Legende: Video Dovizioso überholt Marquez in der letzten Kurve abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus sportlive vom 11.08.2019.

Bereits das ganze Rennen über hatten sich der 1. und 2. der MotoGP-WM ein erbittertes Duell mit vielen Berührungen und Führungswechseln geliefert. 3. wurde der Italiener Fabio Quartararo.

Raffin bei Di-Meglio-Sieg 8.

Mike Di Meglio hat das zweite MotoE-Rennen der Saison gewonnen. Der Franzose setzte sich in Spielberg vor dem Belgier Xavier Simeon und dem Briten Bradley Smith durch. Di Meglio übernahm damit auch die Führung in der WM-Wertung. Jesko Raffin reichte es nach Startplatz 4 zum 8. Rang. Das Rennen wurde wegen Regens von 10 auf 5 Runden verkürzt.

Legende: Video Raffin: «Brauche im Regen meine Zeit» abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.08.2019.

Sendebezug: sportlive auf SRF zwei vom 11.08. um 12:05 Uhr