Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nur Startplatz 23 Lüthi sucht weiter nach seiner Form

Tom Lüthi muss sich beim GP Frankreich mit Startplatz 23 begnügen. Besser ist die Ausgangslage für Jason Dupasquier.

Tom Lüthi
Legende: Kritischer Blick Tom Lüthi lässt weiter Top-Leistungen vermissen. Keystone

Tom Lüthi muss auch beim Grand Prix von Frankreich ausserhalb der Top 20 starten. Der Kalex-Fahrer aus dem Emmental verpasste das Q2 in Le Mans um knapp drei Zehntelsekunden und geht von Position 23 ins Rennen vom Sonntag. Das ist zwar drei Plätze besser als vor zwei Wochen in Jerez, WM-Punkte liegen aber dennoch ziemlich weit weg.

In der Moto3 startet der 19-jährige Jason Dupasquier von Position 14 – wie vor zwei Wochen in Jerez. Der Freiburger dürfte dies als gutes Omen nehmen. In Spanien fuhr er danach mit Platz 7 sein Karriere-Bestresultat heraus.

Video
Lüthi: «Einmal mehr ein schwieriges Wochenende»
Aus Sport-Clip vom 15.05.2021.
abspielen

Quartararo meldet Ambitionen an

In der MotoGP fuhr Fabio Quartararo zu seiner dritten Pole Position in Folge. Der WM-Zweite war bei seinem Heimrennen gut acht Hundertstel schneller als sein Yamaha-Teamkollege Maverick Viñales. Altstar Valentino Rossi schaffte es als Neunter wieder einmal in die Top Ten.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Das Moto2-Rennen sehen Sie am Sonntag ab 12:05 Uhr auf SRF info und in der Sport App. Ab 13:40 Uhr geht es mit dem Rennen in der Königsklasse weiter.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fredy Gut  (Fredy Gut)
    Wie kommen sie darauf, dass das genau der identische töff ist. Nicht fass ich tom speziell in schutz nehmen möchte
  • Kommentar von Fridolin Rolfö  (F.Rolfö)
    Ich habe grade gesehen, dass Bo Bendsneyder - mit dem identischen Töff wie Lüthi - auf den 6. Trainingsplatz gefahren ist.
    Jetzt ist die Zeit endgültig gekommen für Lüthis Abschied aus der Motorradszene! Ich hoffe, dass er's auch realisiert hat.
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Immer wieder schön wenn's kräftig was abzulästern gibt. Auch wenn man von tuten, blasen und motorradfahren keine Ahnung hat.... ;-))
    2. Antwort von David Schneider  (David Schneider)
      Er - im Vergleich zu Ihnen - ist immerhin seit Jahrzehnten bereits drin! Aber Kritik vom Sofa aus, ist immer einfacher als selbst Spitzensport zu betreiben.