Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Motorrad Nur Startplatz 5: Lüthi in Sepang in Rücklage

Der Schweizer Moto2-Pilot Tom Lüthi hat im Qualifying zum GP Malaysia keine Chance gegen Polesetter und WM-Leader Johann Zarco.

Nach seinen 3 Siegen in den letzten 5 Rennen keimte bei Tom Lüthi und seinen Fans nochmals die Hoffnung auf den WM-Titel auf. Im Qualifying zum zweitletzten Rennen der Saison in Malaysia musste der Emmentaler jedoch einen Rückschlag einstecken: Lüthi verlor auf Polesetter und WM-Leader Johann Zarco nicht weniger als 3,154 Sekunden und muss sich mit Startplatz 5 begnügen.

Zarco brachte sich indes in Position für die WM-Titelverteidigung. Der Franzose distanzierte die gesamte Konkurrenz um 2 Sekunden und mehr. Alex Rins hat mit Startplatz 23 (+5,749) wohl nur noch theoretische Chancen im Titelrennen.

Rechenspielerei im WM-Kampf

  • Mit einem Sieg in Sepang könnte Zarco bereits an diesem Wochenende Weltmeister werden.
  • Auch ein 2. oder 3. Platz reichen dem Franzosen, wenn er vor Lüthi und Rins ins Ziel kommt.
  • Wird Zarco Vierter und Lüthi nicht besser als Sechster (und steht Rins nicht auf dem Podest), so darf er ebenfalls bereits jubeln.
  • Ebenso ist das Titelrennen beendet, wenn der Franzose sich in den Plätzen 5 bis 13 klassiert und er dabei jeweils drei Positionen vor Lüthi und eine vor Rins ins Ziel kommt.
Video
Regen vor dem Qualifying
Aus Sport-Clip vom 29.10.2016.
abspielen. Laufzeit 18 Sekunden.

Land unter in Sepang

Das Wetter in Sepang machte den Fahrern zu schaffen. Die regennasse Strecke forderte bereits vor dem Rennen am Sonntag (ab 6:05 Uhr live auf SRF zwei) zahlreiche Sturzopfer.

Zwischen dem 3. Training und dem Qualifying hatte starker Regen eingesetzt. Die Piste glich stellenweise einer Pfütze.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Abendbulletin, 28.10.2016, 19:45 Uhr

Video
Lüthi in Malaysia: Von Anspannung (noch) keine Spur
Aus Sport-Clip vom 29.10.2016.
abspielen. Laufzeit 59 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen