Zum Inhalt springen

Header

Video
Rückschlag für Lüthi in Assen
Aus sportaktuell vom 29.06.2019.
abspielen
Inhalt

Platz 8 in Assen Lüthi verpasst Frontreihe deutlich

Tom Lüthi kann im Qualifying beim GP der Niederlande nicht mit den Schnellsten mithalten und startet von Position 8.

Nach den starken Qualifyings in Mugello und Montmelo, wo jeweils Startplatz 2 resultierte, setzte es für Tom Lüthi beim GP der Niederlande eine leichte Enttäuschung ab. Der Emmentaler verlor auf dem Circuit in Assen gut eine halbe Sekunde auf die Spitze und musste sich mit Startrang 8 begnügen.

Schnellster im Qualifying war der Australier Remy Gardner, der seine erste Pole-Position in der Moto2 bejubeln konnte. Brad Binder und Xavi Vierge komplettierten die Startreihe. WM-Leader Alex Marquez fuhr auf den 4. Rang.

Gute Ausgangslage für Aegerter

Dominique Aegerter, der in den ersten sieben Rennen der Saison nur zweimal gepunktet hatte, sicherte sich mit Rang 19 die beste Ausgangslage in diesem Jahr.

Quartararo mit Rundenrekord zur Pole

In der Königsklasse sicherte sich Fabio Quartararo seine 2. Pole-Position in Folge. Bereits beim GP von Katalonien startete der 20-Jährige von Rang 1 aus. Mit einer Zeit von 1:32,017 Minuten stellte der Franzose in Assen ausserdem einen neuen Rundenrekord auf. Hinter ihm klassierten sich Maverick Vinales und Alex Rins.