Zum Inhalt springen
Inhalt

Motorrad Podest verpasst: Lüthi-Aufholjagd bleibt unbelohnt

Tom Lüthi hat sich in Silverstone von Startplatz 9 auf den 4. Schlussrang nach vorne gearbeitet. In der Gesamtwertung verliert er dennoch an Boden. Der Sieg geht an den Japaner Takaaki Nakagami.

Legende: Video Platz 4 für Lüthi in Silverstone abspielen. Laufzeit 02:53 Minuten.
Aus sportpanorama vom 27.08.2017.
  • Aufgeholt: Tom Lüthi gewinnt in Silverstone Platz um Platz und wird schliesslich 4.
  • An Boden verloren: In der Gesamtwertung zieht Franco Morbidelli, der 3. wird, langsam davon.
  • Zurückgefallen: Der als 6. ins Rennen gegangene Dominique Aegerter beendet das Rennen auf Rang 10.

Mit einem couragierten Auftritt hat Tom Lüthi in Silverstone das Podest nur denkbar knapp verpasst. Der Emmentaler, der nur aus der 3. Startreihe ins Rennen gegangen war, belegte in England den 4. Schlussrang. Zuvor war Lüthi in 11 Saisonrennen 9 Mal auf dem Podest gelandet.

Legende: Video Zu viel Risiko: Alex Marquez stürzt in Silverstone abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Aus sportlive vom 27.08.2017.

Nakagami profitiert von Marquez-Patzer

Den Sieg in einem ereignisreichen Rennen holte sich Takaaki Nagakami. Der Japaner verwies Polesetter Mattia Pasini auf Rang 2, WM-Leader Morbidelli wurde 3. Während sich Lüthi von Rang 9 Platz um Platz nach vorne kämpfte, schien der Tagessieg auf ein Duell zwischen Alex Marquez und Morbidelli hinauszulaufen. Der Spanier nahm sich aber mit einem Sturz 7 Runden vor Schluss selbst aus dem Rennen.

Morbidelli zieht davon, Aegerter enttäuscht

In der Folge musste Morbidelli erst Nakagami, dann auch noch Pasini passieren lassen. Dennoch baute er seine Führung in der Gesamtwertung aus: Lüthi liegt als Gesamtzweiter. bereits 29 Punkte hinter Morbidelli. Dominique Aegerter, aus der 2. Reihe gestartet, konnte als 10. die gute Ausgangslage nicht nutzen. Jesko Raffin wurde nur 27.

MotoGP: Dovizioso übernimmt Spitze

Doppelte Freude bei Andrea Dovizioso: Der Italiener feierte in der «Königsklasse» den Tagessieg und nahm Marc Marquez, der mit Motordefekt aufgeben musste, die Gesamtführung ab. Hinter dem Ducati-Fahrer landetet die beiden Yahama-Piloten Maverick Vinales und Valentino Rossi.

Sendebezug: srf.ch/sport, Livestream, 27.8.2017, 15 Uhr

Moto3: Canet «Abbruchsieger»

Das Moto3-Rennen wurde in der letzten von 18 Runden nach einem Crash zwischen Juanfran Guevara und Bo Bendsneyder abgebrochen. Gewertet wurde der Stand nach 16 Runden: Aron Canet (Sp) siegte vor Enea Bastianini (It).