Zum Inhalt springen

Header

Video
MotoE in Misano: Zusammenfassung
Aus sportpanorama vom 20.09.2020.
abspielen
Inhalt

Rennen der MotoE in Misano Aegerter früh von der Strecke geräumt

Der Oberaargauer wird beim 2. GP der Emilia-Romagna zu Fall gebracht und verliert die Weltcup-Führung.

Es hatte alles so gut ausgesehen für Dominique Aegerter: Der Schweizer konnte nach dem Sieg vom Samstag das 2. MotoE-Rennen vom Sonntag aus der Pole Position in Angriff nehmen und verteidigte die Führung in den ersten Kurven.

Doch dann wurde er von seinem schärfsten Rivalen in der Gesamtwertung, dem Italiener Matteo Ferrari, überholt und geriet in Positionskämpfe.

Schuldloser Ausfall

Zu Beginn der 2. Runde versuchte der an 4. Position liegende Tommaso Marcon (ITA), gleich zwei Plätze gutzumachen. Er touchierte Aegerter am Hinterrad und beide landeten im Kiesbett.

Aegerter nahm das Rennen wieder auf, kam aber nicht über den 16. Schlussrang hinaus. Ferrari fuhr seine Führung souverän nach Hause und überholte Aegerter in der Weltcup-Wertung.

Showdown in Le Mans

Der Italiener liegt zwei Rennen vor Saisonende 4 Punkte vor dem Schweizer. 3 weitere Zähler dahinter lauert Jordi Torres (ESP). Die letzten beiden Rennen der Elektrobike-Klasse stehen am 10. und 11. Oktober in Le Mans im Programm.

SRF-Livestream, 20.9.20, 09:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen