Zum Inhalt springen

Header

Video
Assen: Rossis erster und bislang einziger Saisonsieg
Aus sportaktuell vom 25.06.2017.
abspielen
Inhalt

Motorrad Rossi vom Spitalbett auf die Überholspur

Valentino Rossi treibt sein Comeback in der Motorrad-WM mit aller Kraft voran: 18 Tage nach einem Schien- und Wadenbeinbruch.

Valentino Rossi ist als 9-facher Weltmeister bekannt dafür, dass es bei ihm schnell gehen muss. Entsprechend rasant treibt er nach einem Unfall im Motocross-Training auch seine Genesung voran.

Das Protokoll:

  • Ende August erleidet «Dottore» Rossi einen Schien- und Wadenbeinbruch. Die WM-Saison dürfte somit für den MotoGP-Fahrer gelaufen sein.
  • Schon tags darauf wird informiert, dass der 38-Jährige erfolgreich operiert wurde. Er kündigt an: «Ich will so schnell wie möglich zurück aufs Bike.»
  • 18 Tage später absolviert Rossi in Misano bereits wieder Testrunden auf einer Yamaha YZF-R1M.

Am Mittwochabend will der Italiener nun den definitiven Entscheid fällen, ob am Sonntag beim GP von Aragonien das Comeback zustande kommt. Ursprünglich war vorgesehen, dass Superbike-Pilot Michael van der Mark den Superstar ersetzen würden. Doch der Niederländer steht nun in der Warteschlaufe.

Bis jetzt hat der Vierte des WM-Klassements (mit 42 Punkten Rückstand auf die Co-Leader Marc Marquez/Andrea Dovizioso) erst das Rennen in San Marino verpasst.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Müller  (KaMü)
    Um erfolgreich zu sein wie der "Doktor" muss man nicht nur ein bisschen verrückt sein, sondern...? Er riskiert seine Gesundheit und damit seine Zukunft, nur um 1 - 2 Rennen früher wieder zu starten. Dabei hat er eigentlich keine Chance auf den Titel in dieser Saison.
    1. Antwort von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
      Haben sie schon mal von Lauda gehört? Da gings auch
  • Kommentar von Silas Räber  (Silair)
    Vermutlich wird es so ablaufen: Rossi fährt alle Tests, um dann im Qualifing zu merken, dass es doch nicht geht - und der arme Mike Van der Mark wird dann vermutlich keine Chance auf eine erfolgreiche Teilnahme haben. Aber ich lasse mich auch gerne positiv überraschen. Auf jeden Fall hätte es der Mike verdient, dieses Rennen zu bestreiten.
  • Kommentar von Frank Henchler  (Fränki)
    Die Legende Rossi hat den Motorrad Sport wie kein anderer verändert. Seit nun mehr 20 Jahren ist Rossi erfolgreich und ich schaue ihn mir immer noch gerne an. Er ist halt der GOAT (greatest of all time )
    1. Antwort von Urs Dupont  (udupont)
      Ja, er ist ein grosser Förderer des Passivsports und von Leuten, die den Lärm lieben und vielleicht da auch gerne aktiv sind