Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Hubert nach Horror-Crash gestorben abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.08.2019.
Inhalt

Bei Unfall in Runde 2 Formel-2-Fahrer Hubert stirbt in Spa

Anthoine Hubert ist nach einem Unfall beim Formel-2-Rennen in Spa seinen Verletzungen erlegen.

Der Franzose Anthoine Hubert verunfallte beim Formel-2-Rennen in Spa in der berüchtigten Eau-Rouge-Kurve. Er war bei knapp 270 km/h in einen Crash mit dem Amerikaner Juan Manuel Correa und dem Japaner Marino Sato verwickelt. Die Autos von Hubert und Correa überschlugen sich in der Folge mehrere Male.

Hubert verstarb noch auf der Unfallstelle, wie der Motorsport-Weltverband FIA mitteilte. Correa wurde mit Knochenbrüchen an den Beinen in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand ist gemäss FIA-Angaben stabil. Sato kam mit dem Schrecken davon.

Formel-2-Rennen in Spa abgesagt

Nach dem tödlichen Unfall Huberts wurde das für Sonntag geplante 2. Saisonrennen in der Formel 2 abgesagt.

Hubert, der für Renault auch als Entwicklungsfahrer im Einsatz stand, wurde 2013 Französischer Meister in der F4-Serie, sowie 2018 in der GP3-Serie. Der Franzose wurde nur 22 Jahre alt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Wenn ein junger Sportler durch seinen geliebten Sport tödlich verunglückt, ist das immer und vorallem für die Angehörigen, ein sehr tragisches Geschehen (Erlebnis). Bevor aber jetzt die militanten Motorsport-Gegner wieder die Kriegs-Keule gegen diesen "gefährlichen und unnützen" Sport schwingen, möchte ich daran erinnern, dass dieses Jahr schon über 50 (!) Menschen auf Bergwanderungen ums Leben kamen. Wandern ist ein (Volks)Sport, der viele Leute ausüben! Tödliche Unfälle sind aber kein Thema!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Junior Cruz  (Junior Cruz)
      Herr Bolliger, Ihr Kommentar ist absolut sinnlos und überflüssig, denn sie können es nicht lassen, zu etwas Stellung nehmen, ohne gleichzeitig gegen andere auszuteilen. Jedes ihrer Kommentare hat das gleiche Muster! Für einen alten Grufti, wie sie sich gerne selbst bezeichnen, absolut daneben!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Rolf Bolliger  (jolanda)
      Herr Cruz, ich war auch einmal jung und Sie werden auch einmal ein "alter Grufti"! Ich bin aber froh, dass ich einst (als Kind) durch meine Eltern zu Anstand, Sachlichkeit und Ehrlichkeit erzogen wurde! Lesen Sie doch nochmals ganz ruhig und emotionslos ihre persönliche Verunglimpfung unter meiner sachlich dargestellten Meinung von gestern Abend um 22:48 h. Wurden Sie auch zu Anstand und Akzeptanz, eine andere Ansicht zu akzeptieren, erzogen...……...?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen