Buemi bleibt auf der Siegerstrasse

Sébastien Buemi bremst in der Formel E im 6. Saisonrennen bereits zum 5. Mal die gesamte Konkurrenz aus. Sein Vorsprung in der Gesamtwertung wächst damit an.

Video «Buemi weiter nicht zu schlagen» abspielen

Buemi weiter nicht zu schlagen

0:32 min, aus sportaktuell vom 20.5.2017

Eine Woche nach Monaco gab Sébastien Buemi auch in Paris Vollgas. Die Gegner konnten nicht reagieren und mussten dem Waadtländer den nächsten ungefährdeten Start-Ziel-Triumph zugestehen.

Ein Chaos-Rennen erlebte in der französischen Metropole Lucas Di Grassi, Buemis ernsthaftester Konkurrent im Kampf um den Titel. Der Brasilianer hatte im Training nur den 14. Rang erreicht. Nach einem Unfall im Rennen mit Antonio Da Costa wurde er mit einer Durchfahrtsstrafe gebüsst und crashte danach noch einmal in die Mauern. Punkte gab es für diese Vorstellung keine.

Differenz an der Spitze wird grösser und grösser

Buemi dagegen buchte in Paris dank den 3 Bonuspunkten für die Pole-Position 28 Zähler. Der 28-Jährige baute damit nach seinem 5. Sieg im 6. Saisonrennen seine Führung auf Di Grassi auf 43 Punkte aus. Im Rennen wurde der Schweizer auf dem Podest von Jose-Maria Lopez und Nick Heidfeld flankiert.