Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Eklat beim Formel-E-Rennstall Nach virtueller Schummelei: Audi suspendiert Abt

Der deutsche Formel-E-Pilot Daniel Abt darf wohl nie wieder für Audi starten. Der Grund für diese Strafe: Er hatte seine Steuerkonsole am Samstag einem anderen Piloten überlassen.

Daniel Abt mit Schirmmütze und einem breiten Grinsen.
Legende: Das Lachen dürfte ihm vergangen sein Mittlerweile bereut Daniel Abt seinen Leichtsinn. Getty Images

Audi Sport hat seinen Formel-E-Fahrer Daniel Abt nach dessen Regelverstoss bei der «Race at Home Challenge» suspendiert. «Integrität, Transparenz und die konsequente Einhaltung geltender Regeln haben für Audi oberste Priorität – dies gilt ausnahmslos für alle Aktivitäten, an denen die Marke beteiligt ist», heisst es in einer Medienmitteilung des Autoherstellers.

Weil aber der 27-jährige Abt gegen die internen Grundsätze verstossen hat, ist er mit sofortiger Wirkung suspendiert worden.

Schwindel flog schnell auf

Abt hatte beim 5. Lauf des E-Sport-Spiels am Samstag einem professionellen Simulatorracer das Steuer überlassen, statt den Parcours selbst zu bewältigen. Der Kemptener hatte Verdacht erregt, weil seine Videokamera während eines Interviews ausgeschaltet war, später war das Gesicht des Piloten von einem Gegenstand verdeckt.

Auch wenn sich der Deutsche einen Tag später entschuldigt hatte, kannte Audi kein Pardon.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raphael Joggi  (FAMES)
    Integrität und konsequentes Einhalten geltender Regeln aus dem Munde Audi - das könnten die Worten eines Standup-Comedians sein - ich sag nur: „Timo schieb in raus“ und „Diesel“!
    #allthewayabt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Vorbeiner  (Alexvorbeiner)
    Dass wäre fast wie,wenn damals ferrari die legende michael schumacher suspendiert hätte, nachdem er beim spiel uno geschummelt hätte....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Micha Fitze  (Micha1893)
    Was eine irobie, werfen Daniel wegen einem joke bei Mariokart raus und selbst Millionen manipulierte Diesel verkauft. Daniel hat in den letsten Jahren mehr fürs Audi Motorsport image gemacht als Audi selbst. Aber klar die DTM Jungs brauchen einen sitz nach dem der Heilige VW vorstand Verbrenner-Sport gecancelt hat.

    So gehen sie mit Leuten um, die di Marke wirklich leben. Stark Audi
    Ablehnen den Kommentar ablehnen