Zum Inhalt springen

Header

Video
Langstrecken-WM in Austin
Aus sportpanorama vom 21.09.2014.
abspielen
Inhalt

Motorsport allgemein Fässler auch in Austin siegreich

Marcel Fässler hat in der Langstrecken-WM einen weiteren Sieg gefeiert. Der Schwyzer triumphierte zusammen mit André Lotterer und Benoît Tréluyer in Austin (USA). Sébastien Buemi fuhr mit seinem Team auf Rang 3.

Bevor Fässlers Sieg feststand, hatten zwei andere Schweizer Fahrer das Rennen geprägt. WM-Leader Sébastien Buemi startete von der Pole-Position furios und erarbeitete sich in der ersten Rennstunde eine klare Führung. Als danach sintflutartiger Regen einsetzte, war unter anderem Buemis Teamkollege Nicolas Lapierre eines der Opfer.

Video
Regen-Impressionen aus Austin
Aus Sport-Clip vom 21.09.2014.
abspielen

Nach dem Neustart war es dann Porsche-Fahrer Neel Jani, der vorübergehend davonzog. Gegen Rennende konnte Fässler dann aber die Spitze erobern, die sein Audi-Team nicht mehr aus der Hand gab. Im Ziel wiesen die Le-Mans-Sieger Fässler/Lotterer/Tréluyer einen Vorsprung von 53 Sekunden auf die zweitplatzierten Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen auf.

Wegen technischen Problemen fielen Jani, Marc Lieb und Romain Dumas noch auf Platz 4 zurück. Buemi sicherte sich zusammen mit Lapierre und Anthony Davidson Rang 3. Im WM-Klassement führen Buemi und Co. 4 Rennen vor Schluss 11 Punkte vor dem Team von Fässler.

Resultate:

Austin, Texas (USA). 6-Stunden-Rennen:

1. Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (Sz/De/Fr), Audi, 157 Runden. 2. Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen (Br/Fr/Dä), Audi, 53,016 Sekunden zurück. 3. Sébastien Buemi/Nicolas Lapierre/Anthony Davidson (Sz/Fr/Gb), Toyota, 1:03,945. 4. Neel Jani/Marc Lieb/Romain Dumas (Sz/De/Fr), Porsche, 1 Runde zurück. Ferner: 7. Mathias Beche/Nick Heidfeld/Nicolas Prost (Sz/De/Fr), Rebellion-Racing

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen